Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Sechs Mal auf dem Siegertreppchen

23.06.2009

Sechs Mal auf dem Siegertreppchen

Breitenthal/Oberstdorf (AZ) - Diese Bilanz kann sich sehen lassen: einmal elfter, einmal sechster, einmal dritter, dreimal zweiter und zweimal erster Platz für die Turnerinnen und Turner der DJK Breitenthal. Beim Allgäuer Turnerjugendtreffen standen alle angetretenen Einzelwettkämpfer der DJK auf dem Treppchen. Bereits am Freitagabend standen für die sechs Turnerinnen und Turner im Alter zwischen zehn und 18 Jahren die turnerischen Disziplinen im Turnerjugend-4-Kampf an. Beim Trampolinspringen und bei der Bodenkür erreichten die DJK-Sportler bereits durchweg gute Leistungen. Positiv gestimmt ging es dann am Samstagmorgen zum Schwimmen, wo die Turner ihre Trainingszeiten zum Teil deutlich unterbieten konnten. Das Gleiche galt für den 75-Meter-Lauf, der trotz Regens und nasser Tartanbahn unfallfrei und erfolgreich stattfinden konnte. Die DJK-Turner deklassierten ihre Gegner zum Teil deutlich mit mehreren Punkten Abstand (siehe Ergebnisse).

In den Gruppenwettbewerben stellten sich bei der DJK diesmal wieder zwei Mannschaften dem Wettbewerb: die TGW-Gruppe in der offenen Klasse (zwölf Jahre und älter) und die KGW-Gruppe im Alter von acht bis 13 Jahren. Die "Kleinen" beeindruckten durch drei Wertungen von 8,0 in den Disziplinen Schwimmen, Ballweitwurf und der für alle Kindergruppen vorgeschriebenen Überraschungsaufgabe. Dreimal die Höchstwertung - das schafften in diesem Wettkampf nur noch die Erstplatzierten vom TSV Heising.

Beim Turnen zeigte die Gruppe eine harmonisch dargebotene Kür am Kasten zur Klassik-Version von "Since you've been gone". 5,37 Punkte gab es dafür von der Jury. Am Ende reichte es in dem sehr engen Leistungsfeld der 26 Mannschaften für die Breitenthaler zu einem beachtlichen 11. Platz in ihrem erst zweiten Wettkampf.

Wie hauchdünn die Unterschiede zwischen den einzelnen Platzierungen waren, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Nur 0,5 Punkte trennten die Breitenthaler von Platz 5.

Sechs Mal auf dem Siegertreppchen

Unverständliche Entscheidungen

Ein wenig Pech war im Wettkampf der TGW-Gruppe im Spiel: Nach einem soliden Start im Schwimmen mit 7,95 Punkten und einem Medizinball-Wurfdurchgang, bei dem mit 12,50 Metern sogar die Bestleistung der DJK-Frauen fiel, sah sich die Mannschaft mit vollkommen unverständlichen Entscheidungen der Oberkampfrichterin im Singen konfrontiert. Die Gruppe erhielt für ihr Stück "Sommercocktail" enttäuschende 7,27 Punkte. Wie im Rahmen des Wettkampfs zu erfahren war, gab es bei mehreren anderen Teams Proteste gegen die Singwertungen. Der Ausfall eines Turners bei der Kasten-Boden-Kür zu "Everybody needs somebody" von den Blues Brothers verhagelte das Ergebnis der Erwachsenen vollends.

Die Mannschaft geht dennoch optimistisch in die Bayerischen Meisterschaften, die Anfang Oktober in Landsberg stattfinden, und freut sich über den großen Erfolg ihrer Mannschaftsmitglieder Emanuel Karl, Peter Konrad und Verena Frick im Einzelwettkampf.

Besonders stolz ist DJK-Abteilungsleiterin Rebekka Jakob auf die drei Nachwuchs-Trainerinnen Sarah Wehrmann, Pia Jakob und Laura Höfler, die die KGW-Gruppe zum Erfolg geführt haben.

Ergebnisse der DJK Breitenthal Jugend D weiblich: 2. Sophie Jenuwein (19,45 Punkte); Jugend C weiblich: 3. Patricia Müller (19,16 Punkte), Jugend B weiblich: 2. Verena Frick (27,60); Jugend C männlich: 1. Tom-Steven Resch (24,45); Junioren: 2. Peter Konrad (29,71), 1. Emanuel Karl (30,71). KGW 1: 11. DJK Breitenthal 29,37, TGW offene Klasse 6. DJK Breitenthal 29,93.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren