Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Jugendfußball

27.05.2015

Souveräne Sieger

Die rot gekleideten Thannhauser besiegten im Finale der C-Junioren das Team der JFG Kötztal mit 4:0.
2 Bilder
Die rot gekleideten Thannhauser besiegten im Finale der C-Junioren das Team der JFG Kötztal mit 4:0.

Die TSG Thannhausen ist auch in diesem Jahr beim Landratspokal nicht zu stoppen

Bei herrlichem Fußballwetter haben U-15- und U-19-Mannschaften aus dem Landkreis im Auwaldstadion des FC Günzburg um die Landratspokale gespielt. Spielgruppenleiter Holger Ardelt und Landrat Hubert Hafner überreichten am Ende die Pokale wieder einmal an die Mannschaften der TSG Thannhausen. Ein Team verlangte den starken Thannhausern aber alles ab.

Bei den C-Junioren spielte im Halbfinale zunächst der FC Günzburg gegen die JFG Kötztal. Überraschend ging der FC in der fünften Minute mit 1:0 in Führung, doch die JFG-Jungs ließen sich davon nicht schocken und spielten weiter druckvoll nach vorne. Sie erspielten sich eine Torchance nach der anderen, aber der Ball wurde entweder von dem gut parierenden Torwart von Günzburg gehalten, oder er ging knapp am Tor vorbei.

Zur Halbzeit hätte die JFG Kötztal eigentlich schon führen müssen, aber es dauerte bis fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit, bis das erlösende 1:1 fiel. Im folgenden Elfmeterschießen behielt die JFG Kötztal die besseren Nerven, und durch zwei Paraden des guten Torwarts besiegten sie den FC Günzburg mit 3:1.

Im zweiten Halbfinale der C-Junioren setzte sich der Favorit aus Thannhausen klar mit 5:0 gegen den VfR Jettingen durch, und somit stand das Finale fest.

Auch bei den A-Junioren war es in beiden Partien spannend. Hier spielte zuerst die JFG Krumbach gegen den VfR Jettingen. Krumbach ging in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung, danach neutralisierten die Mannschaften einander und kamen nur gelegentlich zu Torchancen. In der zweiten Halbzeit drückte Jettingen mehr und mehr auf den Ausgleich, aber die Krumbacher waren immer wieder mit Kontern gefährlich. So dauerte es bis vier Minuten vor Schluss, bis Jettingen den Ausgleich erzielte. Auch hier musste dann das Elfmeterschießen entscheiden, welches die JFG Krumbach mit 5:4 für sich entschied.

Im zweiten Halbfinale standen sich die JFG Kammeltal und die TSG Thannhausen gegenüber. Die JFG-Mannschaft stand in der Defensive sehr gut, ließ wenige Torchancen zu und hatte durch einige Konter immer wieder selbst die Chance, ein Tor zu erzielen. In der zweiten Halbzeit drückte dann die TSG mehr und mehr auf den Siegtreffer und wurde acht Minuten vor Ende durch das 1:0 belohnt. Kammeltal hatte dann kurz vor Ende noch die Riesenmöglichkeit, auszugleichen, scheiterte aber am TSG-Torwart. Somit stand auch hier die Finalbegegnung JFG Krumbach gegen TSG Thannhausen fest.

Sowohl bei den C-Junioren als auch bei den A-Junioren setzte sich dann in den Finalbegegnungen der Favorit, die TSG Thannhausen, durch. Die C-Junioren gewannen gegen die JFG Kötztal mit 4:0 und die A-Junioren mit 10:0 gegen die JFG Krumbach.

Zwischen den Halbfinalspielen konnten die Zuschauer dann noch ein Einlagespiel der jüngsten Kicker des FC Günzburg sehen. Die kleinen Kicker zeigten ihr Bestes, und Spielgruppenleiter Holger Ardelt spendierte allen am Ende noch ein Eis. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren