Bezirksliga

15.04.2019

Titelchance vergeigt?

Wieder kein Dreier für das Team von Marvin Länge (Mitte): In Aindling setzte es bereits die dritte Niederlage nach der Winterpause.
Bild: Melanie Nißl

Bubesheim unterliegt in Aindling und muss sich jetzt auf die Relegation einstellen

Die Hoffnungen des SC Bubesheim, am Ende dieser Saison als Meister der Bezirksliga Nord den direkten Aufstieg in die Landesliga feiern zu können, haben gestern einen empfindlichen Dämpfer erhalten. Am Sonntag unterlag der Rangzweite beim TSV Aindling mit 1:2, nachdem er vier Tage zuvor das Nachholspiel aus der Vorrunde gegen diesen Rivalen zuhause mit 3:1 gewonnen hatte. Fünf Runden vor dem Finale hat Spitzenreiter FC Ehekirchen nach dem 3:1-Erfolg in Ecknach nun einen Vorsprung von sechs Zählern.

Die Gastgeber gingen zunächst in Führung, Alexander Lammer erzielte in der 37. Minute das 1:0. Bubesheim gelang erst spät der Ausgleich. Esse Akpaloo, der am Mittwoch bereits zweimal erfolgreich gewesen war, traf in der 71. Minute. Der Stürmer kam nach einer Flanke von der rechten Seite zu einem Kopfball, der zum 1:1 führte. In dieser Szene hatte Aindlings Michael Hildmann einen Moment zu lange gezögert.

Doch Aindling schien an diesem Tag den größeren Willen zu haben. Selbst Trainer Magnus Hoffmann, erst seit einigen Wochen im Amt, staunte über die Reaktion seiner Schützlinge: „Ein geiles Spiel. Die Jungs sind bereit, die haben einen Aufwand betrieben.“ Und für den gab es den Lohn in Form des 2:1. Simon Knauer flankte von der rechten Seite, innen stand Moritz Buchhart, der mit seinem ersten Schussversuch an Torhüter Simon Zeiser scheiterte. Im zweiten Anlauf aber traf Buchhart (84.). In den verbleibenden Minuten schaffte es der SCB dann nicht mehr, den Ball im Tor unterzubringen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Das Team um Spielertrainer Marvin Länge muss sich nun darauf einstellen, dass nach der regulären Runde eine Verlängerung in Form der Aufstiegsrelegation wartet – mit allen Chancen, aber auch mit allen Risiken, die damit verbunden sind. Denn Ehekirchen scheint zu gefestigt um noch zwei oder mehr Spiele zu verlieren. (jeb)

SC Bubesheim Zeiser, Lacic, Aciköz, Schäfer, Länge, Lonsinger, Polat, Schnell, Akpaloo, Cevik, Schmid

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren