Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. 773000 Euro für Pferdekopf

28.07.2018

773000 Euro für Pferdekopf

Dieser Pferdekopf einer römischen Reiterstatue ist 2009 im mittelhessischen Lahnau-Waldgirmes von einem Bauern gefunden worden.
Foto: Arne Dedert, dpa

Hessen muss einem Bauern Geld für einen alten Fund zahlen

Nach dem archäologischen Fund eines Bronze-Pferdekopfes aus der Römerzeit soll das Land Hessen einem Bauern 773000 Euro zahlen. Das entschied das Landgericht Limburg am Freitag. Die Richter schlossen sich damit der Einschätzung einer Gutachterin an, die den Wert der antiken Skulptur auf rund 1,6 Millionen Euro geschätzt hatte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Land kann Berufung beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main einlegen.

Der auf dem Grundstück des Bauern im mittelhessischen Lahnau-Waldgirmes ausgegrabene Pferdekopf ging nach der Entdeckung 2009 in den Besitz des Landes über. Nach dem damals geltenden Denkmalschutzgesetz steht dem Bauern die Hälfte des Wertes als Entschädigung zu. Die beiden Seiten hatten sich jedoch auf keinen Betrag einigen können. Ursprünglich verlangte der Bauer 1,8 Millionen Euro für den Fund, das Land hingegen wollte zunächst nur 48000 Euro zahlen. Nach einem Beschluss des Regierungspräsidiums Gießen hatte der Landwirt diesen Betrag bereits erhalten.

Der lebensgroße, schwärzliche Pferdekopf ist Teil eines Reiterstandbilds, das wohl Kaiser Augustus darstellt. Er zeigt auf dem Nasenrücken eine Platte mit der Darstellung des römischen Kriegsgottes Mars, an den Seiten sind Viktorien (Siegesgöttinnen) angebracht. Der Pferdekopf wurde damals in elf Metern Tiefe am Grund eines ausgegrabenen Brunnens gefunden, der mit Holz ausgekleidet war. Anhand des Holzes datieren die Archäologen die Aufstellung des Standbilds in die Jahre 4 oder 3 vor Christus. (epd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.