Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Achtung Anmeldeschluss: Seien Sie live dabei beim virtuellen Literaturabend

Kultur im Lockdown

03.03.2021

Achtung Anmeldeschluss: Seien Sie live dabei beim virtuellen Literaturabend

Diskutieren Sie mit uns über Bücher: In diesem Jahr findet der Literaturabend virtuell statt.
Foto: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbol)

Beim Literaturabend der Augsburger Allgemeinen und der Stadtbücherei sprechen wir über aktuelle Romane und geben Literaturempfehlungen. Seien Sie live dabei!

Was bringt der Bücherfrühling? Auch in diesem Jahr, in dem vieles noch immer so anders ist, wie immer jede Menge guter Literatur! Über die wollen wir sprechen, und zwar am Samstag, 13. März. Dann lädt die Augsburger Allgemeine wieder gemeinsam mit der Stadtbücherei Augsburg zum Literaturabend ein – diesmal jedoch virtuell. Ab 19.30 Uhr können Sie dabei sein, wenn Buchhändler Kurt Idrizovic, Buchblogger und Leiter der Augsburger Stadtteilbücherei Göggingen Marius Müller und Stefanie Wirsching von der Kultur- und Journalredaktion der Augsburger Allgemeinen über aktuelle Romane diskutieren und Lese-Empfehlungen fürs Frühjahr geben.

Diese drei Romane stellen wir beim digitalen Literaturabend am 13. März vor

„Sprich mit mir!“ Das ist der Titel eines der drei Romane, die vorgestellt werden. Der US-amerikanische Schriftsteller T.C.Boyle erzählt darin die Geschichte des Schimpansen Sam, der in den 70er Jahren von einem Wissenschaftler und seiner Assistentin in der Gebärdensprache unterrichtet wird. Dann jedoch werden dem Professor die Fördergelder entzogen, der Affe, der geliebt und umsorgt wird wie ein Familienmitglied, wird vom profitorientierten Besitzer zurückgefordert, und die jungen Assistentin fasst einen verrückten Plan.

Jedes Jahr ein neues Buch: der Starautor T.C. Boyle.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Nach einem irrem Plan klingt auch das: Eine biodeutsche Karlsruherin verwandelt sich in eine Person of Color und nimmt den Namen der indischen Göttin Saraswati an. „Identitti“, der kluge und witzige Debütroman der deutschen Autorin Mithu M. Sanyal, handelt von diesem Skandal. Eine Professorin für Postcolonial Studies in Düsseldorf war eben noch die Übergöttin aller Debatten über Identität, verbannte weiße Studentinnen und Studenten aus dem eigenen Seminar, dann wird bekannt, dass sie eigentlich weiß ist – und auch für ihre treue Studentin bricht eine Welt zusammen.

Vieldiskutiert: Der Debütroman von Mithu M. Sanyal.
Foto: Michael Hochgemuth

Ein Krimi ist auch dabei: Geschrieben vom US-Amerikaner Taylor Brown. „Maybelline“ handelt von Rory Docherty, Kriegsveteran mit Holzbein, der im Hochland von North Carolina in den 50er Jahren Whisky schmuggelt. Nicht nur das ist gefährlich...

Exklusiv: So können Sie am digitalen Literaturabend teilnehmen

Wenn Sie einen der Romane bereits gelesen haben oder es noch tun wollen – dann diskutieren sie live vom heimischen Wohnzimmer aus mit! Im Anschluss an das Dreier-Gespräch wird die Runde für alle geöffnet. Wie können Sie beim Literaturabend dabei sein? Schicken Sie uns bitte bis spätestens Freitag, 12. März, um 18 Uhr eine E-Mail an die Adresse literatur@augsburger-allgemeine.de. Wir senden ihnen dann den Link zu, mit dem Sie sich zu unserem Stream zuschalten können. Der Literaturabend ist exklusiv und wird nicht öffentlich ausgestrahlt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren