Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Akademie fordert "Gerechtigkeit für Mumia Abu-Jamal"

26.03.2009

Akademie fordert "Gerechtigkeit für Mumia Abu-Jamal"

Akademie fordert «Gerechtigkeit für Mumia Abu-Jamal»
Bild: DPA

Berlin (dpa) - Die Berliner Akademie der Künste lädt für diesen Sonntag (29. März) zu einer Solidaritätsveranstaltung für den seit 27 Jahren in einer Todeszelle in den USA in Haft sitzenden afroamerikanischen Journalisten und Schriftsteller Mumia Abu-Jamal ein.

Daran wollen unter anderem die Autoren Günter Wallraff und Johano Strasser als PEN-Präsident, der frühere Innenminister Gerhart-Rudolf Baum (FDP), die Witwe des früheren französischen Staatspräsidenten François Mitterrand, Akademiepräsident Klaus Staeck sowie Abu-Jamals Rechtsanwalt Robert R. Bryan teilnehmen, kündigte die Akademie an.

Abu-Jamal sei in einem Polizistenmordprozess schuldig gesprochen worden, obwohl die Beweismittel dürftig seien, wie die Akademie meint. Sein Verteidigerteam strebe daher ein neues Verfahren an. Wenn sich das Oberste Gericht der USA in den nächsten Wochen mit dem Fall befassen wird, könne die Entscheidung entweder für die Bestätigung des Todesurteils oder für die Umwandlung der Todesstrafe in lebenslange Haft oder für einen neuen Prozess fallen. Abu-Jamal ist Ehrenbürger von Paris und wurde 2007 für seine publizistischen Tätigkeiten in der Haft zum amerikanischen PEN-Mitglied ernannt.

www.adk.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren