1. Startseite
  2. Kultur
  3. Alienkopfschmuck und textfeste Fans: Pet Shop Boys starten Deutschland-Tour

"Super"-Tour

28.11.2016

Alienkopfschmuck und textfeste Fans: Pet Shop Boys starten Deutschland-Tour

Die Pet Shop Boys starten ihre Deutschland-Tour in Leipzig. Foto: Peter Endig
4 Bilder
Die Pet Shop Boys starten ihre Deutschland-Tour in Leipzig.
Bild: Peter Endig (dpa)

Seit Anfang der 1980er Jahre sind die Pet Shop Boys erfolgreich im Musikgeschäft. Die Fans halten den Briten die Treue. Und das Duo revanchiert sich mit gepflegter Unterhaltung.

Die Pet Shop Boys sind zumindest ein bisschen nicht von dieser Welt. Seit mehr als 30 Jahren sind die Briten im Musikgeschäft unterwegs. Inzwischen haben sie ganze Generationen von Pop-Bands überlebt.

Und so passt es ganz gut, dass Neil Tennant (62) und Chris Lowe (57) am Samstagabend in Leipzig zum Start ihrer Deutschlandtour die Bühne mit Alien-Hauben betreten.

"Super"-Tour der Pet Shop Boys mit 8.000 Fans gestartet

Rund 8000 Fans sind nach Angaben der Veranstalter zum ersten Konzert der "Super"-Tour in die Arena Leipzig gekommen. Sie werden von Tennant gut gelaunt auf Deutsch begrüßt. "Guten Abend, Leipzig. Wir sind die Pet Shop Boys". Da hat das Duo zur Begeisterung des Publikums schon seinen ersten großen Hit "West End Girls" gespielt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Beim fünften Song des Abends legen Tennant und Lowe den Alien-Kopfschmuck ab. Und auch die bis dato hinter der Videoleinwand verborgene Begleitband kommt zum Vorschein. Denn auch wenn die Pet Shop Boys für Elektro-Pop stehen, sind sie ganz klassisch ausgebildete Musiker. Zwei Trommler sorgen zusätzlich für den Beat, eine junge Frau bedient Keyboards und Geige.

"Super" ist das 13. Album der Pet Shop Boys. Sie spielen Songs davon wie "The Pop Kids", greifen aber auch ganz weit in die Bandgeschichte zurück, wenn sie etwa "Love Comes Quickly" von ihrem allerersten Album singen. Besonders bejubelt werden vom Publikum alte Hits wie "It's A Sin", Tennants Abrechnung mit seiner katholischen Erziehung.

Pet Shop Boys begeistern Fans mit neuen und alten Hits

Die Pet Shop Boys wären aber nicht die Pet Shop Boys, wenn ein Konzert von ihnen nur ein Konzert wäre. Es ist eine Show. Zur Musik gibt es Laserlicht, manchmal klingt es und sieht aus wie der Techno der 1990er Jahre. Auf der Videoleinwand laufen teils rätselhafte, teils auch ein wenig pompös-kitschige Sequenzen wie ein Sonnenuntergang ins Meer.

Das Publikum ist - wie sollte es auch anders sein - mit der Band gealtert. Der Altersdurchschnitt dürfte locker jenseits der 40 liegen. Auch einige Kinder sind mit in der Arena. Die Pet Shop Boys als Familien-Event am Samstagabend.

"Leipzig, sehr good!": Pet Shop Boys sind auf Tour

Den größten Jubel heimst die Band für die Zugaben ein. Bei "Domino Dancing" ist die ganze Halle textfest, was Tennant anerkennend quittiert: "Leipzig, sehr good!" Danach folgt noch das Elvis-Presley-Cover "Always On My Mind" und dann ist Schluss.

Weitere Auftritte haben die Pet Shop Boys in Köln (27.), Tilburg (Niederlande), Hamburg (30. November), Berlin (1. Dezember) und Frankfurt/Main (2. Dezember) geplant. dpa

a-ha.jpg
20 Bilder
Popstars aus den 1980ern
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.11.2016

Tolle Show der alten Elektro-Herren, die es ordentlich wummern ließen. Publikum für mein Befinden etwas träge, auf den Sitzen wurde von vielen nur beobachtet. Kein Klatschen, kein Mitsingen, schon gar kein Aufstehen und tanzen. Da frägt man sich schon, weswegen die eigentlich gekommen waren. Die Halle ist auch nicht ideal für Konzerte, obschon erkennbar neu. Der Innenraum ist ein relativ breiter und langer Block, was bedeutet, dass man schon ab der Mitte nicht mehr viel sieht. Dennoch kommen fast alle großen Acts nach Leipzig, obwohl da höchstens 8000 reingehen.

Witzigerweise ging bei "Go West" gar nicht so die Post ab - ob das am Standort lag? :). So richtig kam die Masse erst bei "Domino Dancing" und "Always on my mind" in Fahrt. Insgesamt schön durchmischte Setlist aus alt und neu, mit durchaus ein paar mutigen, sperrigeren Stücken. Die Lightshow war beeindruckend und perfekt auf Beat und Sound abgestimmt. Tennant wie immer gut gelaunt und moderat animierend.

Nach 105 Minuten war es dann schon wieder vorbei, ein zweiter Zugabenblock wäre schön gewesen, zumal bei der Masse vorhandener Hits und unbekannterer Perlen. Wenn die beiden weiterhin so zügig arbeiten, wird es aber bis zur nächsten Tour nicht allzu lange dauern. Hoffentlich.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Frank Elstner hat sich in seiner neuen Talkshow mit Jan Böhmermann unterhalten. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv
Talkshow auf YouTube

Frank Elstner ist stolz auf seine Nobelpreisträger-Filme

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen