1. Startseite
  2. Kultur
  3. Art Neville: "Poppa Funk" im Alter von 81 Jahren gestorben

Funk Legende

23.07.2019

Art Neville: "Poppa Funk" im Alter von 81 Jahren gestorben

Art Neville ist tot.
Bild: Jeff Christensen/AP (dpa)

Art Neville alias "Poppa Funk" ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er war einer der wichtigsten Vertreter des Funks.

Der US-amerikanische Musiker Art Neville, Teil des Brüder-Quartetts The Neville Brothers aus New Orleans, ist tot.

Sein Manager Kent Sorrell bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass der "Vater des Funks" am Montagmorgen im Beisein seiner Frau Lorraine im Alter von 81 Jahren gestorben sei. Der Sänger und Keyboard-Spieler war einer der wichtigsten Vertreter des Funk. Daher trug er den Spitznamen "Poppa Funk" - Vater des Funk. Neben den Neville Brothers war der zweifache Grammy-Gewinner Teil der Bands The Meters und The funky METERS. Mit einem ganzen eigenen Genre-Mix haben die Neville Brothers seit den 70er Jahren von New Orleans aus Musikgeschichte geschrieben.

Art Neville ist gestorben: das Leben des "Poppa Funk"

Neville wurde 1937 als ältester der vier Brüder Art, Charles, Aaron und Cyril in der Jazz- und Soul-Metropole New Orleans geboren. Der Musiker wurde unter anderem vom US-amerikanischen Pianisten, Sänger und Songwriter Fats Domino inspiriert. So begann Art Neville früh mit dem Musizieren. Als 16-jähriger Schüler sang er bereits für die R&B-Combo Hawketts das Remake des Country-Songs "Mardi Gras Mambo".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als er Ende der Fünfzigerjahre in die US-Marine eintrat, blieb Art Neville der Musik aber treu. Er gründete die Band Neville Sounds, aus der später The Meters wurde. The Meters gilt als einer der Pioniere des Funk. Die Band ging unter anderem mit den Rolling Stones auf Tournee.

In den 1970er Jahren schlossen sich Art und seine drei Brüder zu den Neville Brothers zusammen. Die Band hatte mit ihrer Mischung aus Country-Soul, Rhythm 'n' Blues, Jazz und Südstaaten-Funk großen Erfolg. Zu ihren größten Hits zählen "Yellow Moon", "Sister Rosa" und "Brother's Keeper". Youtube Art Neville Yellow Moon

Aus zwei Ehen Nevilles gingen die Kinder Arthel, Ian und Amelia hervor.

"Poppa Funk" alias Art Neville war ein "legendärer Musiker"

Die Bürgermeisterin von New Orleans, LaToya Cantrell, ehrte den Musiker bei Twitter. Generationen von Menschen in der Stadt seien mit dem Sound Nevilles aufgewachsen. "New Orleans hat eine weitere Legende verloren." Die Recording Academy, die die Grammys verleiht, würdigte Neville als "legendären Musiker": "Viele werden Art sehr vermissen, ihn als Person erinnern, die den Funk in New Orleans fantasievoll zum Leben erweckt hat." (AZ, dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren