Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Ausstellung über Ausnahme-Cartoonist Bernd Pfarr

Alltagsmelancholie

23.11.2018

Ausstellung über Ausnahme-Cartoonist Bernd Pfarr

Ein von Künstler Bernd Pfarr gestaltetes Blechauto.
3 Bilder
Ein von Künstler Bernd Pfarr gestaltetes Blechauto.
Bild: Hauke-Christian Dittrich (dpa)

Der Schöpfer der Kultfigur Sondermann starb 2004. Jetzt wäre er 60 geworden. Aus diesem Anlass zeigt das Museum Wilhelm Busch in Honnover rund 100 Arbeiten sowie Blechautos aus der Sammlung des Künstlers.

In diesem November wäre der 2004 gestorbene Cartoonist und Maler Bernd Pfarr 60 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet das Museum Wilhelm Busch dem Schöpfer der Kultfigur Sondermann von Samstag an eine Ausstellung mit teils noch nie gezeigten Werken.

In Hannover zu sehen sind rund 100 Arbeiten sowie Blechautos aus der Sammlung des Künstlers, der zu den bedeutendsten deutschen Bildererzählern gehört.

"Er spielt mit dem Absurden, seine Werke sind voller Poesie und Alltagsmelancholie", sagte die Museumschefin Gisela Vetter-Liebenow. "Er berührt uns sehr stark emotional." Die Geburtstagsausstellung "Bernd Pfarr. Die wilde Schönheit der Auslegeware" ist bis zum 17. Februar zu sehen. Seine Witwe, Gabriele Roth-Pfarr, habe sie mit viel Engagement begleitet, sagte die Museumschefin.

Bernd Pfarr starb im Juli 2004 im Alter von nur 45 Jahren nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Der gebürtige Frankfurter lieferte ab 1978 Cartoons für das Satire-Magazin "Pardon" und dessen Nachfolger "Titanic". Der biedere Buchhalter Sondermann war seine langlebigste Figur. (dpa)

Museum Wilhelm Busch

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren