Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Barenboim feiert mit Beethoven

75. Geburtstag

15.11.2017

Barenboim feiert mit Beethoven

Es muss nicht immer der Dirigierstab sein: Daniel Barenboim am Klavier.
Bild: dpa

Letzte Woche in München, heute in Berlin: der große Dirigent spielt Klavier

Wo in der Berliner Luft die Berliner Musik spielt im Jahr 2017 dürfte ganz nach seinem Geschmack sein: Zuerst, im Frühjahr, die persönliche musikalische Einweihung des neuen Pierre-Boulez-Kammermusiksaals in der fertiggestellten Barenboim-Said-Akademie, dann die Wiedereröffnung der sanierten Staatsoper, die Anfang Dezember unter seiner Leitung gleich noch ein Festkonzert zu ihrem 275. Geburtstag nachschiebt, und heute sein eigener 75. Geburtstag, selbstredend aktiv am Flügel. Daniel Barenboim ist gern mittenmang.

Das bestätigt öffentlich auch einer seiner Söhne, der Hip-Hop-Musikproduzent David Barenboim: ohne mehrere Baustellen gleichzeitig sei der Papa nicht vorzustellen… Nicht im übertragenen Sinne, sondern rein musikalisch betrachtet, heißen die Baustellen des Daniel Barenboim: Klavier-Solo-Recital, Klavierkammermusikabend, Konzert, große Oper. Im fliegenden Wechsel blüht der Maestro auf.

Letzte Woche war er in München. Im Gasteig musizierten drei Kapazitäten gemeinsam: Mariss Jansons am Pult vor dem BR-Symphonieorchester und Barenboim am Flügel. Sogar die Salzburger Festspielspitzen Hinterhäuser/Rabl-Stadler waren angereist, um Beethovens fünftem Klavierkonzert in dieser Besetzung zu lauschen. Auch sie erlebten einen typischen Barenboim-Abend: genialisch musikalisch am Flügel, überraschend-spontan in etlichen Solo-Passagen, doch ausgearbeitete Feinheiten im Zusammenspiel, wie Jansons sie liebt, hintanstellend. Das geht vielleicht auch nicht systematisch, wenn vier Baustellen gepflegt werden… In gewisser Weise kann der Münchner Auftritt des begeisterungsfähigen und begeisterten Barenboim aber auch als Generalprobe betrachtet werden: Heute, an seinem Ehrentag, spielt er Beethovens fünftes Klavierkonzert mit der Staatskapelle Berlin unter Zubin Mehta. Ob Barenboim auch in Berlin Debussys „Clair de lune“ als Zugabe hinterherschickt?

Die Hauptstadt wird seinen Staatskapellenchef mit 25-jährigem Dienstjubiläum und Verlängerung auf Lebenszeit gewiss stürmisch feiern – und mit ihm seinen kaum zu unterschätzenden Einsatz für Bildung, Humanität und gegenseitige Wahrnehmung unter den Kontrahenten des Nahost-Konflikts.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren