Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. „Beat it“: Ärger um Jacko-Musical

„Beat it“
28.08.2018

Ärger um Jacko-Musical

Morgen Premiere, Zukunft ungewiss

Die Vorankündigungen hätten stolzer kaum sein können: Die erste Musical-Biografie über den „King of Pop“! Die Weltpremiere an dessen 60. Geburtstag! Und das nicht etwa in Las Vegas oder am Broadway – sondern in Berlin und verantwortet in Passau. Und dann, zwischen Oktober 2018 und April 2019, sollte „Beat it!“ auf Tour gehen in mehr als 70 Städte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, ganz am Anfang in Füssen, ganz am Ende in Augsburg … Sollte?

Jacksons Nachlassverwalter versuchen das zu verhindern und klagen gegen den niederbayerischen Veranstalter Cofo Entertainment, der auch schon Musicals über Falco und Elvis, die Beatles und Abba verantwortet hat. Denn für den Broadway ist offenbar ebenfalls ein biografisches Musical mit anschließender Tournee in Vorbereitung. Aber was können die Erben verhindern?

Wohl nicht, dass, wie Cofo verspricht, bei ihrer Show 25 der größten Jacko-Hits gesungen und getanzt werden. Dafür zahlt das Unternehmen über die Gema Gebühren an die Rechteinhaber – wie bei einem Konzert. Entscheidend wird für das Gericht wohl das Gewicht der Spielhandlung zwischen den Songs werden. Aber das wird sich erst bei der Premiere zeigen. (ws)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.