Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Berlin bekommt Privatsammlung islamischer Kunst

04.06.2009

Berlin bekommt Privatsammlung islamischer Kunst

Berlin (dpa) - Berlin erhält eine der wichtigsten Sammlungen islamischer Kunst. Der Londoner Sammler Edmund de Unger werde der Stiftung Preußischer Kulturbesitz seine "Keir Collection" mit rund 1500 Kunstwerken als Dauerleihgabe überlassen.

Es gehe dabei um eine der weltweit größten Privatsammlungen der Kunst des Islam, wie die Stiftung weiter mitteilte. Die Schätze sollen im Museum für islamische Kunst im Pergamonmuseum ausgestellt werden.

Der in Ungarn geborene Immobilieninvestor de Unger hatte in den vergangenen Jahrzehnten systematisch seltene Objekte und in der Forschung noch kontrovers gedeutete Kunststile gesammelt. Dazu gehören ägyptische Bergkristalle, frühe arabische, iranische und türkische Miniaturmalereien sowie spanisch-islamische und türkische Textilien. Der Stiftungspräsident Hermann Parzinger und Richard de Unger, der Sohn des Sammlers, wollen am kommenden Mittwoch den Vertrag unterschreiben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren