Newsticker

Bund schlägt Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. "Captain Marvel" wird zum US-Kinohit

Box-Office

11.03.2019

"Captain Marvel" wird zum US-Kinohit

Brie Larson als Captain Marvel in einer Szene des Films "Captain Marvel".
Bild: Walt Disney (dpa)

Noch nie hat ein Film mit einer Superhelden-Frontfrau zum Auftakt weltweit mehr eingespielt als "Captain Marvel". In Nordamerika setzte sich die Heldin ohne Probleme an die Spitze der Kinocharts.

Eine Superheldin hat am Wochenende in Nordamerika für den ersten Superhit des Jahres gesorgt. "Captain Marvel" mit Brie Larson erzählt von einer bisher eher unbekannten Figur aus dem Marvel-Universum.

Der Film spielte in Kanada und den USA nach überwiegend positiven Kritiken zum Start laut vorläufigen Zahlen rund 153 Millionen Dollar (etwa 136 Millionen Euro) ein, wie der "Hollywood Reporter" am Sonntag berichtete. Kein Film mit einer Superhelden-Frontfrau habe zum Auftakt weltweit mehr eingespielt als "Captain Marvel".

Dahinter landete der Animationsfilm "Drachenzähmen leicht gemacht 3", der in der dritten Woche auf etwa 14,7 Millionen Dollar kam. Die Komödienfortsetzung "A Madea Family Funeral" spielte 12 Millionen Dollar ein und erreichte den dritten Rang.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf den weiteren Rängen folgen der Animationsfilm "Lego Movie 2" mit 3,8 Millionen Dollar und James Camerons "Alita: Battle Angel" mit 3,2 Millionen Dollar. Oscar-Gewinner "The Green Book" kann weiterhin von seinen drei Auszeichnungen profitieren und kommt auf 2,5 Millionen Dollar.

Recht gut hielt sich weiterhin die Mondfahrt-Doku "Apollo 11". Sie schaffte es mit rund 1,3 Millionen Dollar auf dem zehnten Platz erneut in die Top Ten.

Bei den Arthaus-Filmen konnte Julianne Moore mit der Midlife-Dramakomödie "Gloria Bell" punkten. Der Film erzielte in nur fünf Kinos in New York und Los Angeles 155 000 Dollar. US-Verleiher nutzen solche limitierten Starts, um das Publikumsinteresse für den späteren landesweiten Anlauf zu planen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren