1. Startseite
  2. Kultur
  3. Comedian Harmonists: Ein wunderbares Spiel

Freilichtbühne Augsburg

05.07.2010

Comedian Harmonists: Ein wunderbares Spiel

The Comedian Harmonists
Bild: A.T. Schaefer

Eine bejubelte Zugabe ist neu in der Wiederaufnahme der Comedian Harmonists auf der Freilichtbühne: "Gitarren spielt auf" singen die Freunde. Von Sibylle Schiller

Und dazu tanzt Toomas Täht, der als Kunstfigur "Hans" in diesem Stück in atemberaubender Geschwindigkeit die Kostüme wechselt, mit einer Gummipuppe, dass einem dabei die Angst befällt, Hans könnten die Sinne schwinden. Diese Extranummer ward in der letzten Saison noch nicht von Dimas Casinha choreografiert, dafür gehört sie heuer zu den Sahnehäubchen in der Adriana-Altaras-Inszenierung.

Zugegeben, die für diese neuen Aufführungen verhüllten Ausgrabungen der Turandotkulisse wirken fast wie ein Trümmerfeld rund um die Guckkasten-Showbühne, in der das Vokal-Ensemble auftritt. Aber lag nicht Deutschland, von dem sich die Comedian Harmonists zumindest in der Bühnenversion von Greiffenhagen/Wittenbrink mit dem Lied "In einem kühlen Grunde" verabschieden, nur wenige Jahre nach ihrem Auseinandergehen in Schutt und Asche? So kommt etwas von der Tragik, die in dieser Geschichte quasi wie ein Basso ostinato unter den unvergessenen Comedian-Hits liegt, mit ins Spiel.

Und zwar in ein wunderbares Spiel von fünf exzellent singenden und agierenden Herren, die das Liedgut der Stars von damals, als sich die Nazis breitmachten, verinnerlicht haben. Und nicht wenige aus dem Freilichtbühnenpublikum summten mit bei Evergreens wie "Veronika, der Lenz ist da" oder "Mein kleiner grüner Kaktus".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Jungs aus Augsburg, als da sind die Sänger Gerhard Werlitz, Manuel Wiencke, Roman Payer, Jan Friedrich Eggers, Victor Petitjean und der alles beflügelnde Friedemann Seitzer sind auch 2010 umwerfend gut. Dazu haben sie noch perfektioniert, wie man im Gleichklang tanzt, wippt und hüpft und sich Bälle in Bewegungen zuspielt - die Augsburger Comedians sind ein Muss selbst für junge Theatergänger, die diese erste Boygroup der Welt bisher nur dem Namen nach kennen. Von Sibylle Schiller

Weitere Termine 9., 15., 18., 22., 24., 25., 29., 30. Juli 2010 um 20.30 Uhr

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20doc25884620180921124533.tif
Irsee

"Euthanasie"-Gedenken: Muss dieses Kunstwerk verschwinden?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen