Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Daniele Gatti neuer Chefdirigent in Zürich

04.06.2009

Daniele Gatti neuer Chefdirigent in Zürich

Daniele Gatti neuer Chefdirigent in Zürich
Bild: DPA

Zürich (dpa) - Daniele Gatti wird neuer Chefdirigent des Zürcher Opernhauses. Der 47-jährige Italiener tritt seinen Posten in der kommenden Spielzeit an und wird bis 2012 verpflichtet, wie das Opernhaus mitteilte.

Er folgt auf den Österreicher Franz Welser-Möst, der sein Amt im Juli 2008 nach 13 Jahren abgegeben hat und Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper wird. Der in Mailand geborene Gatti, der mit 27 Jahren erstmals an der Mailänder Scala dirigierte, ist seit September 2008 als Nachfolger von Kurt Masur Chef des Orchestre National de France.

Seit 1996 ist er überdies Chefdirigent des Royal Philharmonic Orchestra, dem er als Ehrendirigent verbunden bleibt. Von 1992 bis 1997 war Gatti Chefdirigent des Orchestra dell` Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom, von 1994 bis 1997 Erster Gastdirigent am Royal Opera House Covent Garden und von 1997 bis 2007 Direktor des Teatro Comunale di Bologna. Auch in Wien, Amsterdam, Dresden, New York, Boston und Chicago hat er bereits am Pult gestanden.

An diesem Montag gibt Daniele Gatti sein Debüt an der bayerischen Staatsoper. Er wird das Bayerische Staatsorchester und den Chor der Oper in der Neuinszenierung um Aida und Radames zwischen Leidenschaft und Vernunft von Christof Nel dirigieren. In den Hauptrollen singen Kristin Lewis als nubische Prinzessin "Aida", Salvatore Licitra als Heerführer "Radames" und Ekaterina Gubanova als "Amneris", die Tochter des Pharao. Der Bayerische Rundfunk wird die Premiere auf Bayern 4 Klassik live übertragen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren