1. Startseite
  2. Kultur
  3. David Wagner mit Bayerischem Buchpreis 2019 ausgezeichnet

„Der vergessliche Riese“

07.11.2019

David Wagner mit Bayerischem Buchpreis 2019 ausgezeichnet

Der neue Buchpreisträger heißt David Wagner
Bild: Linda Rosa Saal, Rowohlt Verlag

Autor David Wagner erhält den Bayerischen Buchpreis 2019 für sein Werk „Der vergessliche Riese“. Weitere Preise gehen an Joachim Meyerhoff und Jan-Werner Müller.

David Wagner erhält den Bayerischen Buchpreis 2019 für den Roman „Der vergessliche Riese“. Der Sieger in der Kategorie Belletristik wurde am Donnerstagabend im Rahmen einer öffentlichen Jurysitzung in München ermittelt. Gewinner bei den Sachbüchern wurde „Furcht und Freiheit. Für einen anderen Liberalismus“ von Jan-Werner Müller. Beide Auszeichnungen sind mit einem Preisgeld von je 10.000 Euro verbunden.

Der undotierte Ehrenpreis ging an den Schauspieler, Regisseur und Autor Joachim Meyerhoff, der seit dieser Spielzeit zum Ensemble der Schaubühne Berlin gehört. Meyerhoff sei ein Multitalent und stehe für großes Lesevergnügen, hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) den Ehrenpreisträger vorab gewürdigt.

Neben David Wagner waren Carmen Buttjer und Steffen Kopetzky nominiert

Eine Besonderheit des Buchpreises: Die Zuschauer können miterleben, wie die Juroren live auf der Bühne über die Neuerscheinungen des Jahres diskutieren, die nominiert wurden.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Bei der Belletristik waren es neben Wagner in diesem Jahr „Levi“ von Carmen Buttjer und „Propaganda“ von Steffen Kopetzky. Zur Auswahl bei den Sachbüchern standen neben Müller „Die Gesellschaft des Zorns“ von Cornelia Koppetsch und Dieter Thomäs Werk „Warum Demokratien Helden brauchen. Plädoyer für einen zeitgemäßen Heroismus“. Der Ehrenpreisträger stehen bereits vorher fest. In früheren Jahren waren das Persönlichkeiten wie Tomi Ungerer (2017) und Cornelia Funke (2015). Vergeben wird der Preis vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Bayern mit Förderung durch die Bayerische Staatskanzlei. (dpa)

Hier finden Sie unsere Rezension von "Der vergessliche Riese": Nominiert für den Bayerischen Buchpreis: Der Riese und sein Sohn

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren