1. Startseite
  2. Kultur
  3. Ehemaliger DHM-Präsident Alexander Koch tot

Museumswissenschaftler

26.01.2019

Ehemaliger DHM-Präsident Alexander Koch tot

Der frühere Präsident des Deutschen Historischen Museums (DHM) in Berlin, Alexander Koch, ist in der vergangenen Woche nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.
Bild: Jörg Carstensen (dpa)

Er war Historiker, Archäologe und Museumswissenschaftler: Jetzt ist Alexander Koch mit nur 52 Jahren gestorben. Ursache war eine kurze, aber schwere Krankheit.

Der frühere Präsident des Deutschen Historischen Museums (DHM) in Berlin, Alexander Koch, ist tot. Eine Sprecherin des Museums sagte am Freitag auf Anfrage, Museumspräsident Raphael Gross habe den Mitarbeitern am Vortag mitgeteilt, dass Koch in der vergangenen Woche nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben sei.

Der Historiker, Archäologe und Museumswissenschaftler wurde 52 Jahre alt. Koch stand von 2011 bis 2016 an der Spitze des DHM. Wegen "unterschiedlicher Auffassungen" war Koch von seinem Amt abgelöst worden. Den Ausstellungen in seiner Amtszeit wurde mangelnde Attraktivität vorgeworfen.

Der Museumsexperte hatte 1993 an der Universität Mainz zur mittelalterlichen Archäologie promoviert und unterrichtete danach in Marburg, Heidelberg, Frankfurt und Zürich. Als Archäologe arbeitete er an Museen in Mainz, Zürich und Speyer. Das DHM am Boulevard Unter den Linden ist das Geschichtsmuseum der Bundesrepublik. Es ist eines der am meisten besuchten Museen der Stadt und wurde noch zu DDR-Zeiten zur 750-Jahr-Feier Berlins 1987 gegründet. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren