Newsticker

CDU-Politiker Norbert Röttgen: Zweiter Lockdown ist nicht auszuschließen
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Ex-Regierungsbunker feiert "Europa Nostra Award"

18.06.2009

Ex-Regierungsbunker feiert "Europa Nostra Award"

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa) - Im ehemaligen Regierungsbunker bei Bad Neuenahr-Ahrweiler ist am Donnerstag die Bronzetafel des europäischen Denkmalpreises "Europa Nostra Award" enthüllt worden.

"Jetzt gehören wir zum europäischen Kulturgut dazu", sagte die Leiterin der Dokumentationsstätte Regierungsbunker, Heike Hollunder, bei dem Festakt. Die Dokumentationsstätte war am 5. Juni im sizilianischen Taormina mit dem Preis der Europäischen Kommission und des Verbundes der nichtstaatlichen Denkmalorganisationen Europa Nostra ausgezeichnet worden. Dabei hatte sie sich als einziger deutscher Beitrag gegen 137 weitere Bewerber aus 24 Ländern durchgesetzt. Insgesamt wurden 28 Preisträger geehrt.

Der Preis wird seit 2002 jährlich für herausragende Leistungen zur Erhaltung des Kulturerbes vergeben. Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, 1. Vorsitzender von Europa Nostra Deutschland, enthüllte die Bronzetafel im Eingangsbereich der Doku-Stätte. Am Mittwoch wurde hier der 100 000. Besucher gezählt, sagte Hollunder.

Der Regierungsbunker galt als eines der geheimsten Bauwerke der Bundesrepublik. Das 1972 fertiggestellte Tunnelsystem bestand aus fast 900 Büro- und Konferenzräumen, 936 Schlafzellen sowie fünf Großküchen und Kantinen für je 600 Menschen. Genutzt wurde der Bunker nie. Der Großteil der Anlage wurde mittlerweile abgerissen. Im März 2008 wurde in einem rund 200 Meter langen Reststollen des ursprünglich gut 17 Kilometer langen Bauwerks ein Museum des Heimatvereins Alt-Ahrweiler eröffnet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren