1. Startseite
  2. Kultur
  3. Jared Leto soll als Joker einen eigenen Film bekommen

"Suicide Squad"-Schauspieler

06.06.2018

Jared Leto soll als Joker einen eigenen Film bekommen

Jared Leto soll noch einmal den Joker geben.
Bild: Thomas Frey, dpa

"Suicide Squad"-Schauspieler Jared Leto bekommt als Batman-Antagonist Joker einen eigenen Film. Leto soll dabei als Schauspieler und Produzent fungieren.

Oscar-Preisträger Jared Leto sorgte in der Comic-Verfilmung "Suicide Squad" mit grün-gefärbten Haaren und irrem Blick als Joker für Furore. Die ikonische Rolle des Batman-Gegenspielers wurde zuvor von Schauspieler Heath Ledger gespielt, der im Alter von 28 Jahren starb. Für seine Rolle als Joker wurde er nach seinem Tod mit einem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Sänger, Model und Schauspieler Jared Leto hat sich nicht davor gescheut in seine Fußstapfen zu treten und bleibt der Figur scheinbar treu.

Jared Leto soll in Joker-Film spielen

Nach Berichten der US-Branchenblätter Hollywood Reporter und Variety vom Dienstag will das Studio Warner Bros. der Joker-Figur einen eigenen Film geben. Leto soll darin wieder die Hauptrolle spielen und auch als Produzent an Bord sein. Das Projekt befinde sich in einer frühen Planungsphase, heißt es.

Warner Bros. hat schon einen anderen Joker-Film in der Pipeline: Im vorigen Herbst gab das Studio Pläne für eine Joker-Story unter der Regie von "Hangover"-Regisseur Todd Phillips mit dem Darsteller Joaquin Phoenix bekannt. Über einen Drehstart der beiden Projekte ist noch nichts bekannt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jared Leto als Model, Schauspieler und Sänger bekannt

Auch die Comic-Figur Harley Quinn mit der Hauptdarstellerin Margot Robbie soll unter der Regie von Cathy Yan in einem Solofilm ins Kino kommen. Robbie war bereits als Quinn-Bösewichtin in "Suicide Squad" an der Seite von Letos Joker zu sehen. Das 46-jährige Multitalent ist derzeit mit seiner Band 30 Seconds to Mars unterwegs. Als Model war Leto bereits in Kampagnen für Marken wie Gucci zu sehen. Bekannt wurde der Schauspieler vor allem durch seine Rolle im Drogen-Drama "Requiem for a Dream". Seinen Oscar als bester Nebendarsteller erhielt er aber für seine Rolle in "Dallas Buyers Club".

(dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die Nachfolge von Berlinale-Chef Dieter Kosslick wird offiziell bekanntgegeben. Foto: Jens Kalaene
Filmfestival

Neue Berlinale-Leitung wird vorgestellt

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!