Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Buchtipps: "Eine Seuche in der Stadt" von Ljudmilla Ulitzkaja: Stalin und die Pest

Buchtipps
13.03.2021

"Eine Seuche in der Stadt" von Ljudmilla Ulitzkaja: Stalin und die Pest

Plus In "Eine Seuche in der Stadt" verhindert ausgerechnet der gefürchtete stalinistische Geheimdienst die Ausbreitung der Pest mit seinen effizienten Maßnahmen.

Plötzlich ist sie da, die Seuche. Übergesprungen aus dem Labor eines Infektiologen. Ausgerechnet Rudolf Iwanowitsch Mayer, der schon so weit war mit der Entwicklung eines Impfstoffs, sollte ihr erstes Opfer werden. Aber zunächst hat ihn das Volkskommissariat für Gesundheit nach Moskau zum Rapport bestellt. Und das Unheil nimmt seinen Lauf. Ljudmila Ulitzkaja erzählt nicht aus der Gegenwart, sondern sie dreht in dem Filmszenario „Eine Seuche in der Stadt“ die Uhr um 90 Jahre zurück in die Zeit, als Stalin in der Sowjetunion sein Terrorregime etabliert hatte.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren