Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Literaturempfehlung: Felicitas Hoppe birgt den Nibelungen-Schatz

Literaturempfehlung
05.10.2021

Felicitas Hoppe birgt den Nibelungen-Schatz

Plus Felicitas Hoppes Neuerzählung der Nibelungen-Sage über 250 Seiten schafft es auf eine unnachahmliche Weise, diesem Mythos neu auf den Grund zu gehen.

Ein mythischer, überlebensgroßer Stoff hat schon so manchen Autor und manche Autorin erdrückt. Die Last der Geschichte, dazu eine lange Tradition, immer neue Fassungen und Interpretationen. Wer sich da zu tief hineinbewegt, verliert sich schnell. Und wer die vielen Vorgeschichten schlichtweg ignoriert, macht es sich zu leicht. Nun scheint Felicitas Hoppes Neuerzählungen der Nibelungen-Sage über 250 Seiten hinweg vor Erzähl- und Fabulierlust über alles förmlich hinwegzufliegen, trotzdem schafft es die Schriftstellerin auf ihre unnachahmliche Weise, diesem Mythos neu auf den Grund zu gehen – ihn in seinem Gehalt ernst zu nehmen, ihm aber eine neue, spielerische, ja übermütige Form zu verpassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.