Newsticker

Gesundheitsminister einigen sich auf lokale Einschränkungen für Regionen mit starkem Corona-Ausbruch
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 43 in der Corona-Zeit: So baust du dir ein Pferd!

Action-Tipp für Kinder

27.04.2020

Tipp 43 in der Corona-Zeit: So baust du dir ein Pferd!

Carina hat mit ihrem Vater diese beiden Holzpferde gebaut. Hier verraten Vater und Tochter, wie sie das hinbekommen haben.
Bild: privat

Viele Kinder haben wegen der Corona-Krise mehr Zeit. Hier gibt es jeden Tag einen Tipp gegen Langeweile. Folge 43: Carina und ihr Vater zeigen, wie aus ein paar Kanthölzern ein Pferd entsteht.

Carina, 9, aus Roßhaupten mag die Geschichten von Tina und Bibi und dem Pferd Amadeus. Sie hat sich mit Hilfe ihres Papas einen eigenen Amadeus gebaut – und einen Billi noch dazu. Jetzt kann sie immer mit ihren Stofftieren ausreiten. Hier erfährst du, wie das funktioniert. Und ihr Papa hat uns sogar seinen Bauplan zugeschickt. Lass dir beim Bauen auch von einem Erwachsenen helfen.

  • Du brauchst: Eine Stichsäge, einen Akkuschrauber, Schnur für das Zaumzeug, ein Kantholz (ein Meter lang, 18x18 Zentimeter stark), eine 19 Millimeter dicke Fichte-Dreischichtplatte (für den Kopf), fünf Kanthölzer (vierseitig gehobelt und gefast) mit je 90 Zentimetern Länge und 7x5 Zentimetern Stärke, Holzschrauben – lasst euch am Besten im Baumarkt von einem Experten beraten und zeigt ihm den unten stehenden Bauplan. Dort können die Holzbalken auch gleich zugesägt werden.
    Bild: privat

  1. Schritt: Male den Pferdekopf auf die Holzplatte – er sollte ungefähr die Form wie in der Vorlage unten haben. Wichtig: Der Pferdekopf muss später auf den dicken Holzbalken aufgesetzt werden, am unteren Halsende muss daher eine entsprechende Ecke mit einem 90-Grad-Winkel eingeplant werden. Deine Eltern können dir erklären, was das ist. Bitte sie auch, deine gezeichnete Kopfvorlage mit einer Stichsäge auszusägen.
    Bild: privat
  2. Schritt: Nun müssen die vier dünneren Kanthölzer als Beine am größeren Kantholz festgeschraubt werden (siehe Bauplan). Damit das gut funktioniert, müssen sie oben eingesägt werden (siehe Bauplan) und unten am Fuß leicht abgeschrägt werden – so steht das Pferd nachher stabil.
    Bild: Privat
  3. Schritt: Nun müsst ihr das letzte verbleibende Kantholz in zwei kleinere Stücke zersägen und die Enden abschrägen, sodass sie als Stützen zwischen die Vorder- und die Hinterbeine geschraubt werden können.
  4. Schritt: Jetzt sägt ihr einen zwei Zentimeter tiefen Schlitz in die Vorderseite des dicken Balkens. In diese Nut wird der Pferdekopf geschoben und von der Seite festgeschraubt.
  5. Schritt: Nun kannst du deinem Pferd ein Gesicht und eine Mähne malen. Aus der Schnur bastelst du das Zaumzeug. Du kannst die Schnur zuvor kordeln oder flechten, dann ist sie stabiler. Wenn du möchtest, kannst du deinem Pferd auch aus Wolle einen Schweif basteln und am Hinterteil festnageln. Viel Spaß beim Ausritt! (lea)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren