Newsticker

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Sorgen vor deutlichem Wieder-Anstieg der Infektionen
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 62 in der Corona-Zeit: So baust du dir einen Teppich

Action-Tipp für Kinder

16.05.2020

Tipp 62 in der Corona-Zeit: So baust du dir einen Teppich

Aus alter Bettwäsche kannst du Teppiche für dein Kinderzimmer basteln - hier zeigen wir dir, wie das funktioniert.
Bild: Sascia Strohhammer, EMF

Viele Kinder haben wegen der Corona-Krise mehr Zeit. Hier gibt es jeden Tag einen Tipp gegen Langeweile. Folge 62: Wir zeigen dir, wie du aus einem Bettbezug einen Teppich zauberst.

  • Du brauchst: alte Bettwäsche, Leinenstoff, Nähkästchen mit Nadel, Schere und Faden.
  1. Schritt: Streifen herstellen: Zuerst den Bettbezug an seinen Nähten auftrennen und die Knöpfe entfernen. Mit der Schere den Stoff bei einer Breite von fünf Zentimetern einschneiden und einen Streifen herausreißen. Den Streifen aufwickeln, den nächsten einschneiden und herausreißen. So lange fortfahren, bis der gesamte Bezug aufgerollt ist. Ebenso verfährst du dann mit den Leinenabschnitten.
    Bild: Sascia Strohhammer, EMF

  2. Schritt: Teppich flechten: Drei Stoffstreifen locker miteinander verflechten. Für diesen Teppich wurden zwei gelbe und ein naturfarbener Leinenstreifen verwendet.
    Bild: Sascia Strohhammer, EMF
  3. Schritt: Am Ende angekommen, muss man die Stoffstreifen verlängern. Dafür das untere Ende falten, mit der Schere einschneiden, sodass ein Loch entsteht, durch das man den neuen Streifen einfädelt. Man kann ihn zur Sicherheit mit ein paar Stichen noch von Hand festnähen.
    Bild: Sascia Strohhammer, EMF
  4. Schritt: Zwischendurch immer wieder prüfen, ob die gewünschte Größe erreicht ist. Wenn das der Fall ist, die Stoffstreifen auf einer festen Unterlage in die gewünschte Form legen.
    Bild: Sascia Strohhammer, EMF
  5. Schritt: Der fertig gelegte Teppich wird mit doppeltem Faden von Hand zusammengenäht. Dafür abwechselnd mit dem verdeckten Stich in die geflochtenen Streifen einstechen und gerade so fest anziehen, dass der Teppich glatt und entspannt liegen bleibt.
    Bild: Sascia Strohhammer, EMF


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren