Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 63 in der Corona-Zeit: Näh eine Katze aus Socken

Action-Tipp für Kinder

17.05.2020

Tipp 63 in der Corona-Zeit: Näh eine Katze aus Socken

Aus alten Socken kannst du eine Katze basteln. Hier zeigen wir dir, wie das funktioniert.
Bild: Ginette Haußmann/dpa

Viele Kinder haben wegen der Corona-Krise mehr Zeit. Hier gibt es jeden Tag einen Tipp gegen Langeweile. Folge 63: Wir zeigen dir, was du aus alten Socken zaubern kannst.

  • Du brauchst: Socken, Schere, Nadel, Faden, ein paar Knöpfe und Füllwatte. "Wenn man das Sockentier nicht waschen möchte, kann man auch normale Watte nehmen", sagt die Bastel-Expertin Katrin Bloeck.
    Bild: Ginette Haußmann/dpa
  1. Schritt: Drehe zunächst beide Socken auf links. Die erste Socke schneidest du von unten aus ein Stückchen ein. Das werden die Vorderbeine der Katze.
  2. Schritt: Danach schneidest du von derselben Socke am oberen Rand ein Stück ab. Nun machst du einen Schnitt in die Socke von oben fast bis zur Ferse. Das werden die Hinterbeine der Katze.
  3. Schritt: Die Beine nähst du nun jeweils an den offenen Seiten zusammen. Lass dir dabei am besten von einem Erwachsenen helfen. Zwischen den Hinterbeinen lässt du ein Loch.
  4. Schritt: Nun ist die zweite Socke dran. Daraus entstehen der Kopf und der Schwanz der Katze. Für den Kopf schneidest du die Socke ein Stück oberhalb der Ferse ab. Die Ferse wird am Ende zur Schnauze deiner Katze.
  5. Schritt: Um die Ohren einzuzeichnen, lege die Socke einmal vor dich auf den Tisch. Die offene Seite zeigt zu dir. Oberhalb der Ferse malst du die Ohren und die Stirn des Katzenkopfes auf. Dazu zeichnest du rechts und links vom Rand zwei Linien schräg nach unten für die Ohren. In der Mitte verbindest du beide Linien mit einem geraden Strich für die Stirn. Dann schneidest du die Socke entlang der Linie durch und nähst den Kopf oben zusammen.
  6. Schritt: Für den Schwanz schneidest du aus dem Rest der Socke ein längliches Stück aus. Das nähst du an den Seiten und oben zusammen.
  7. Schritt: Wenn alle Teile fertig genäht sind, drehst du sie durch die Löcher auf rechts. Anschließend stopfst du alle Teile mit Watte aus und nähst sie zu.
  8. Schritt: Jetzt nähst du den Schwanz und den Kopf an. "Das ist ein bisschen knifflig", sagt die Bastel-Expertin. "Achte darauf, den Kopf gerade dranzusetzen."
  9. Schritt: Nun braucht die die Katze nur noch Augen und Nase. Dafür hat Katrin Bloeck einen Tipp: "Ich würde mir die Nase und die Augen anmalen, wenn ich den Kopf ausgestopft habe. Also drei Punkte setzten." So ist es leichter, die Knöpfe an die richtige Stelle zu nähen. Sind die Köpfe angenäht, ist deine Sockenkatze fertig.
  • Tipp: Wenn dir eine genähte Sockenkatze zu schwierig ist, kannst du auch einen Tintenfisch aus einer Socke basteln. Beachte dabei: Je größer deine Socke ist, desto größer wird dein Tier. Aus verschiedenen Socken-Größen kannst du deshalb sogar eine ganze Tintenfisch-Familie machen. Um einen Tintenfisch zu basteln, stopfst du so viel Watte in deine Socke hinein, bis du einen großen runden Kopf in der Hand hältst. Direkt unter dem Kopf knotest du die Socke mit einem Faden ganz fest zusammen. Unterhalb des Kopfes schneidest du nun die Tentakel des Tintenfisches aus. Dazu musst du die Socke an mehreren Stellen bis kurz unter dem Kopf einschneiden. Versuche dabei, möglichst gerade zu schneiden. Damit sich die Tentakel zusammenrollen, musst du an den Enden ziehen. Nun kannst du deinem Tintenfisch Augen aufkleben und vielleicht noch ein paar Verwandte für sie basteln. (dpa)
  • Mehr Action-Tipps für die Corona-Ferien findest du hier.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren