Newsticker

Gesundheitsminister einigen sich auf lokale Einschränkungen für Regionen mit starkem Corona-Ausbruch
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 75 in der Corona-Zeit: Mach heute deinen Nachbarn eine Freude!

Action-Tipp für Kinder

29.05.2020

Tipp 75 in der Corona-Zeit: Mach heute deinen Nachbarn eine Freude!

Heute ist Tag der Nachbarn - eine gute Gelegenheit, die Menschen, die neben dir wohnen, zu überraschen. Zum Beispiel mit einem Brief.
Bild: Armin Weigel, dpa

Viele Kinder haben wegen der Corona-Krise mehr Zeit. Hier gibt es jeden Tag einen Tipp gegen Langeweile. Folge 75: Wie das auch mit Abstand geht, verraten wir dir hier.

Am heutigen Freitag ist Tag der Nachbarn! Er erinnert daran, dass die Leute in den Wohnungen oder Häusern um dich herum wichtig sind. Etwa, wenn man Hilfe braucht oder sich alleine fühlt. Oder wenn man gemeinsam schöne Stunden verbringen möchte. In den vergangenen Jahren fanden viele Feste zu diesem besonderen Tag statt. Sie müssen wegen des Coronavirus in diesem Jahr ausfallen. Du kannst deinen Nachbarn trotzdem am „Tag der Nachbarn“ eine Freude machen:

  • Du brauchst: nette Nachbarn und etwas Zeit.
  1. Tipp: Vielleicht wohnen in deiner Nachbarschaft ältere Leute. Sie bleiben im Moment vermutlich oft zu Hause, weil das Coronavirus für sie besonders gefährlich sein kann. Damit sie sich nicht alleine fühlen, kannst du ihnen einen Brief oder eine Postkarte schreiben. Wenn du magst, kannst du ihnen auch deine Hilfe anbieten. Etwa beim Einkaufen. Hier eine kleine Postkartenbastelidee aus der Liste der Capito-Action-Tipps:
    Tipp 41 in der Corona-Zeit: So bastelst du bestickte Grußkarten

  2. Tipp: Wenn du dir besonders viel Mühe geben willst, befüllst du etwa Jutebeutel mit kleinen Überraschungen. Das können etwa eine Postkarte, ein Schokoriegel oder selbst gebackene Kekse sein. Hänge die Beutel einfach an die Türklinken deiner Nachbarn.
  3. Tipp: In den vergangenen Wochen hat es nur wenig geregnet. Viele Bäume bekommen daher nicht genug Wasser. Damit etwa die Linden oder Buchen in deiner Straße nicht vertrocknen, kannst du mit deinen Nachbarn gemeinsame Sache machen. Schlage ihnen vor, dass jeder für einen Baum die Patenschaft übernimmt. Den Bäumen geht es gut, wenn ihr sie einmal pro Woche mit acht bis zehn großen Eimern wässert. Und alle Nachbarn freuen sich über das frische Grün.
    Mach doch mal mit deinen Nachbarn gemeinsame Sache - zum Beispiel beim Bäumegießen.
    Bild: Picture Alliance

  4. Schritt: Haben deine Eltern einen Balkon oder einen Garten? Von dort aus kannst du dich prima mit den Nachbarn links und rechts von euch unterhalten. Auch Spiele wie „Stadt, Land, Fluss“ und „Bingo“ klappen gut auf Distanz, wenn alle etwas lauter sprechen. Stecke deinen Nachbarn dafür eine Einladung mit Spielzettel in die Briefkästen und schreibe ein Datum und eine Uhrzeit darauf. Am besten sagen sie deinen Eltern vorher Bescheid, ob sie mitmachen wollen. (dpa, lea)
    Von Balkon zu Balkon kann man auch Bingo oder Stadt-Land-Fluss spielen.
    Bild: Frank Rumpenhorst, dpa


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren