Das sanierte Haeckel-Haus der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Es war seit 2018 geschlossen und wurde denkmalgerecht saniert. Am 27. Oktober 2021 wird es wiedereröffnet. Das Gebäude, 1882/83 als â??Villa Medusaâ?? in der Berggasse errichtet, diente dem Biologen und Evolutionsforscher Ernst Haeckel 1834-1919 als Wohnsitz und Arbeitsstätte. Nach dem Tode Haeckels wurde das Haus am 31. Oktober 1920 als Ernst-Haeckel-Memorial-Museum eröffnet. +++ dpa-Bildfunk +++
Foto: dpa

Wohnen

Eine Zeitreise durch deutsche Wohnzimmer: So hat sich unsere Einrichtung verändert

Weihnachten verbringen die Deutschen in ihrem Wohnzimmer. Dieses hat sich oft sehr verändert. Optisch. In seiner Funktion aber blieb es lange gleich – bis Corona kam.

Ein weihnachtlicher Besuch bei der Verwandtschaft. Wuchtige Vorhänge. Die Schrankwand aus geölter Eiche verschlingt den halben Raum, der gemusterte Teppich am Boden jeden Ton. Butterplätzchen werden auf den Teller gehievt, die Porzellanengel in der Glasvitrine starren kalt ins Zimmer. Im Eck nadelt eine mannshohe Nordmanntanne. Der Nachwuchs sitzt still, statt zu toben; auch die Erwachsenen scheint die Atmosphäre zu bedrücken. Sie sprechen gedämpft während des Kaffeetrinkens.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Von  David Holzapfel