Newsticker
Umfrage: Fast neun von zehn Nichtgeimpften wollen sich auch in den nächsten acht Wochen nicht impfen lassen
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Kunst: Fotograf Wolfgang Volz war das Auge von Christo

Kunst
31.05.2021

Fotograf Wolfgang Volz war das Auge von Christo

Wolfgang Volz hatte Glück: Ihm gelangen als einem der wenigen Fotografen gute Aufnahmen von Christos Valley Curtain in Colorado.
Foto: W. Volz; Repro: T. Weigert

Plus Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Wolfgang Volz war schon früh von der monumentalen Kunst von Jeanne-Claude und Christo begeistert. Nun sind seine Fotografien in Ottobeuren zu sehen.

Christo und Jeanne-Claude: Man muss nur den Namen dieses bekanntesten Künstlerpaares der Welt nennen und vor dem geistigen Auge tun sich spektakuläre Eingriffe in Landschaften und kunstvoll verborgene Bauwerke auf. Sie verhüllten den Berliner Reichstag (1995), stellten gleichzeitig in Japan und den USA tausende meterhohe Schirme auf („The Umbrellas“, 1991) oder ließen 1,3 Millionen Menschen übers Wasser gehen auf ihren „Floating Pears“ im italienischen Iseosee (2016). Verewigt sind diese oft nur wenige Tage oder Wochen existenten Monumentalprojekte auf atemberaubenden Fotografien von Wolfgang Volz, die nun in einer Ausstellung im Museum für zeitgenössische Kunst in Ottobeuren (Unterallgäu) zu sehen sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.