Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Literatur: Jenny Erpenbeck mit Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet

Literatur
17.09.2016

Jenny Erpenbeck mit Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet

Die Schriftstellerin Jenny Erpenbeck hat den Thomas-Mann-Preis 2016 verliehen bekommen.
Foto: Markus Scholz, dpa

Die Schriftstellerin Jenny Erpenbeck hat den Thomas-Mann-Preis 2016 erhalten. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Die Schriftstellerin Jenny Erpenbeck ist am Samstag mit dem Thomas-Mann-Preis 2016 ausgezeichnet worden. Voller Freude nahm die Schriftstellerin im Lübecker Theater die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung entgegen. Sie habe zahlreiche Romane, Erzählungen, Essays und Dramen publiziert, die sich der prekären politischen Geschichte des 20. Jahrhunderts, aber auch den brennenden Fragen unserer Gegenwart stellten, hieß es in der Begründung der Jury.

Jury lobt eigenwillige Sprache in Jenny Erpenbecks Werken

Einem breiten Publikum ist die aus Ostberlin stammende Autorin durch ihren 2015 erschienenen Roman "Gehen, ging, gegangen" bekanntgeworden. Darin erzählt sie die Geschichte junger Flüchtlinge aus Afrika, die in Berlin zum Nichtstun verurteilt sind. Auch ihre früheren Romane wie "Heimsuchung" (2008) oder "Aller Tage Abend" (2012) erzählen von Tätern, Opfern und Mitläufern in Umbruchs- und Migrationszeiten. Dabei lobte die Jury die unverkennbar eigenwillige, ebenso mitreißende wie reflektierte sprachliche Form von Erpenbecks Werken.

Der Preis wird seit 2010 von der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste jährlich wechselnd in Lübeck und München verliehen. Frühere Preisträger waren unter anderem Christa Wolf, Rüdiger Safranski und Juli Zeh. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.