Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Menschheit: Unsterblich, überirdisch – würdelos? Das macht der Fortschritt aus uns

Menschheit
20.04.2019

Unsterblich, überirdisch – würdelos? Das macht der Fortschritt aus uns

Der neue Mensch – kein irdisches Geschöpf mehr? Eine unsterbliche Visualisierung dieser Vision lieferte hier Stanley Kubrick im Film „2001 – Odyssee im Weltraum“.
Foto: Entertainment Pictures, Imago Images

Plus Die Frage, was der Fortschritt aus uns machen wird, hat viel mit der Osterbotschaft zu tun. Denn es geht um die Grenzen des Menschseins.

Das wissenschaftliche Weltbild sagt: Der Mensch ist ein Wesen der Erde, sterblich und durch Selbstreflexion zu Vernunft und Moral befähigt – Subjekt der Freiheit. Die christliche Osterbotschaft sagt: Der Mensch ist ein Geschöpf Gottes und darf hoffen, nach dem Tod auf Erden in ein ewiges Leben erweckt zu werden – allein durch Gottes Gnade.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.