Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Mozart-Bass Cesare Siepi 87-jährig gestorben

07.07.2010

Mozart-Bass Cesare Siepi 87-jährig gestorben

New York (dpa) - Der gefeierte Mozart-Bass Cesare Siepi ist tot. Der Italiener starb nach Angaben der "New York Times" vom Mittwoch bereits am Montag in Atlanta (Georgia), wo er die letzten 25 Jahre gelebt habe. Siepi wurde 87 Jahre alt. Seine warme tiefe Stimme galt als ideal gerade für Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart.

Vor allem mit "Don Giovanni" hatte der Italiener Erfolge gefeiert, auch an der Metropolitan Opera in New York. "Seine Stimme war so kräftig, dass er leicht König Philipp in Verdis "Don Carlos", den Gurnemanz in Wagners "Parsifal" und die Titelrolle in Mussorgskis "Boris Godunow" spielen konnte", schrieb die "Times" zu seinem Tode. Siepi, der als Gegner der Faschisten aus dem Italien des Zweiten Weltkriegs hatte fliehen müssen, war nur durch Zufall an ein Engagement an der Met gekommen. Weil ein bulgarischer Bass aus politischen Gründen nicht einreisen durfte, sprang Siepi für ein paar Vorstellungen ein. Es wurden 23 Jahre daraus.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren