Newsticker
Deutschland und Niederlande liefern Ukraine weitere Panzerhaubitzen
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Musik: Billie Eilish - Weltstar auch dank des großen Bruders

Musik
29.07.2021

Billie Eilish - Weltstar auch dank des großen Bruders

Billie Eilish veröffentlich am Freitag ihr zweites Album „Happier Than Ever“.
Foto: picture alliance/dpa/Universal Music

Mit 19 Jahren hat die Sängerin Billie Eilish viel erreicht: sieben Grammy-Awards und den Bond-Titelsong. Jetzt erscheint ihr zweites Album "Happier Than Ever".

Ihrem Bruder hat Billie Eilish unglaublich viel zu verdanken. Das weiß sie, das will sie so und das ändert sich mit ihrem zweiten Album „Happier Than Ever“ nicht. Finneas O’Connell hilft ihr, die Grammys zu tragen. Er sagt „Danke“ ins Mikro, wenn der gerührten Sängerin bei einer Preisverleihung die Stimme versagt. Er lacht mit ihr, wenn’s sein muss auch richtig dreckig. Als Co-Writer und Produzent prägt er die Musik seiner Schwester, die in jungen Jahren Großartiges erreicht hat. Auch dieses Mal wird er nicht ganz unschuldig sein, wenn ihre Lieder in der ganzen Welt gestreamt werden. Der große Bruder Finneas ist ebenfalls ein talentierter Musiker. Mit der Familie zusammen, so sagt Billie Eilish immer wieder, hält er seinen Schutzschirm über die heute 19-Jährige. Und den benötigte sie in der Promophase ihres Albums ganz offensichtlich.

Billie Eilish Pirate Baird O’Connell ist am 18. Dezember 2001 in Kalifornien geboren und war so jung schon so erfolgreich, dass Moderatoren-Legende James Corden nach Karaoke im Auto nicht etwa die eigene Wohnung der damals 17-Jährigen inspizierte, sondern ihr Kinderzimmer. Eben diese beliebte Folge des erfolgreichen Formats Carpool-Karaoke zeigt Einblicke in das Leben einer jungen Frau, die stolz ist auf den Familienbund, die eigene Musik und sich darüber hinaus nicht all zu viel Mühe gibt, sich zu verstellen. Warum auch?

Billie Eilish ist mit fast 20 Jahren ein Weltstar

Ihre Charakterzüge in Kombination mit ihrer ehrlichen und ergreifenden Musik sind Teil des Erfolgsrezepts. Ein persönlicher Höhepunkt für sie dieses Jahr, mal abgesehen vom zweiten Album, war eine Bildstrecke im Rolling Stone. Billie Eilish ist mit fast 20 ein Weltstar und startete ihre Karriere mindestens sieben Jahre früher im eingangs erwähnten Kinderzimmer. Wer durfte da natürlich nicht fehlen: der vier Jahre ältere Finneas, großer Bruder, bester Freund, Produzent.

Aus dem morgen erscheinenden Album „Happier Than Ever“ ( Interscope Records) sind bislang drei Titel veröffentlicht worden. Sie deuten an, dass sich die Künstlerin musikalisch zwischen Alternative-Rock, Singer-Songwriter, Hip-Hop und Dance-Pop weiterbewegt. Zwei Stücke haben Geschwister auf der ersten Platte („When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“). So klingt die neuere Ballade „Your Power“ sogar noch schöner als das herzzerreißende Gitarrenstück „I Love You“ auf ihrem Debütalbum. Sie flüstert im Sprechgesang und in den hohen Lagen scheinen ihre Töne fast zu zerbrechen, so zart haucht sie sie dahin. „Lost Cause“ erinnert an „All The Good Girls Go to Hell“. Mit der dritten Vorabveröffentlichung „NDA“ gibt es die ersten kritischen Stimmen von Fans. Vermutlich weil Billie Eilish verstärkt in Richtung Elektro spaziert. Damit schafft sie allerdings beachtlichen Raum und bereits ohne den Text eine bedrohliche Kulisse. Im Song verarbeitet sie die Belästigung durch einen Stalker.

"Happier Than Ever" könnte die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte sein

Billie Eilish hebt sich ab von anderen Stars, die jung zu Ruhm gekommen sind. Sie ist sinnlich, aber nicht provozierend sexy, auch wenn sie sich auf jüngeren Bildern inzwischen freizügiger zeigt. Sie steht im großen Rampenlicht, und bleibt doch verhältnismäßig bürgerlich. Doch zum Erwachsenwerden gehört auch dazu, Negatives auszuhalten.

Lesen Sie dazu auch

So musste sie sich kürzlich von Rassismus-Vorwürfen distanzieren, weil sie mit 13 oder 14 Jahren einen asiatischen Akzent nachgeplappert und sich darüber lustig gemacht haben soll. Nach der Doku „Billie Eilish: The World’s A Little Blurry“ sind Fans verstimmt, weil die 19-Jährige hier und da tatsächlich Teenager-Allüren zeigte, inklusive Streit mit der Mutter und keine Lust aufs Songwriting. Ja Überraschung!

Der Schutzschirm des großen Bruders ist in solchen Phasen umso praktischer. Finneas sagt, dass die kleine Schwester unbeschreiblich ambitioniert sei, er sei stolz auf jeden Song, den sie gemeinsam geschrieben haben. Wie könnte man auch nicht stolz auf eine Schwester sein, die den Erfolg einer Billie Eilish vorzuweisen hat.

„Happier Than Ever“ könnte die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte sein. Ob es wirklich so wird, zeigt sich ab dem kommenden Freitag. Ergänzend zum Album gibt es Filmmaterial. Billie Eilish arbeitete zusammen mit Disney an einem Konzertfilm, in dem alle 16 Titel des neuen Langspielers intergriert sein sollen. Ein Kinderchor aus LA und das Sinfonierorchester Los Angeles Philharmonic stehen ihr dort zur Seite – und als Produzent natürlich der große Bruder.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.