Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Vier Europäer für Booker-Preis nominiert

18.03.2009

Vier Europäer für Booker-Preis nominiert

Vier Europäer für Booker-Preis nominiert
Bild: DPA

New York (dpa) - Vier europäische Autoren sind für den Man-Booker-Preis für internationale Literatur nominiert worden. Der Brite James Kelman, der Tscheche Arnost Lustig, der Italiener Antonio Tabucchi und die Kroatin Dubravka Ugresic können auf die Auszeichnung hoffen.

Mario Vargas Llosa (Peru), E.L. Doctorow (USA) und Joyce Carol Oates (USA) zählen ebenfalls zu den 14 Autoren, die am Mittwoch in New York von der Jury bekanntgegeben wurden. Ein deutscher Autor ist nicht dabei.

Der Gewinner wird Anfang Mai benannt. Der Preis, der mit 60 000 britischen Pfund (rund 64 000 Euro) dotiert ist, soll am 25. Juni im irischen Dublin überreicht werden. Der "Man Booker International Prize" wird seit 2005 alle zwei Jahre vergeben. Im Gegensatz zu dem "Man Booker Prize" für englischsprachige Autoren ehrt der Preis kein einzelnes Werk, sondern das Gesamtwerk. Voraussetzung ist jedoch, dass die Bücher ins Englische übersetzt sind.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren