1. Startseite
  2. Kultur
  3. Weißrussin Swetlana Alexijewitsch erhält Literaturnobelpreis 2015

Nobelpreis 2015

08.10.2015

Weißrussin Swetlana Alexijewitsch erhält Literaturnobelpreis 2015

Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch erhält den Nobelpreis für Literatur.
Bild: Peter Endig (dpa)

Schon lange gehört Swetlana Alexijewitsch zu den Favoriten, nun hat die Weißrussin mit den Literaturnobelpreis 2015 den wichtigsten Literaturpreis der Welt zugesprochen bekommen.

Der Literaturnobelpreis geht in diesem Jahr an die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewtisch (67) "für ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und dem Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt".Das gab die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm bekannt. Alexijewitsch ist erst die 14. Frau, die die Auszeichnung gewinnt, die als wichtigster Literaturpreis der Welt gilt.

Swetlana Alexijewitsch: Auszeichnung mit dem Literaturpreis ist "fantastisch"

Die Autorin fühlt sich durch die Vergabe des Preises an sie sehr geehrt. "Das ist ganz groß, diesen Preis zu bekommen", sagte Alexijewitsch dem schwedischen Fernsehsender SVT am Donnerstag kurz nach der Verkündung am Telefon. Es sei eine Ehre, in einer Reihe mit großen Schriftstellern wie Boris Pasternak zu stehen. 

Auf die Neuigkeit, die ihr Nobel-Jurorin Sara Danius per Telefon überbracht hatte, habe sie mit dem Wort "fantastisch" reagiert, hatte Danius zuvor gesagt. Die Schriftstellerin und Journalistin bekam den Preis in Stockholm für ihr "vielstimmiges Werk, das dem Leiden und dem Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jury wählt aus 200 Schriftstellern aus

Im vergangenen Jahr hatte die Jury den Franzosen Patrick Modiano (70) für seine "Kunst der Erinnerung" geehrt, mit der er die unbegreiflichsten menschlichen Schicksale wachgerufen habe. 

Die letzten deutschsprachigen Preisträger waren Herta Müller (2009), Elfriede Jelinek (2004) und Günter Grass (1999). 

Herta Müller
9 Bilder
Deutsche Literatur-Nobelpreis-Träger

Nominiert waren in diesem Jahr knapp 200 Schriftsteller. Fünf schaffen es auf eine Shortlist, aus der die Schwedische Akademie den Nobelpreisträger auswählt.

Nobelpreise werden am 10. Dezember in Stockholm verliehen

Verliehen wird die mit 8 Millionen schwedischen Kronen (etwa 850 000 Euro) dotierte Auszeichnung traditionell am 10. Dezember in Stockholm. Das ist der Todestag des schwedischen Preisstifters und Dynamit-Erfinders Alfred Nobel (1833-1896). Auf sein Testament gehen die fünf Nobelpreise zurück. Sie werden schon seit 1901 vergeben. 

Stockholmer Jurys haben in dieser Woche bereits Preisträger in Medizin, Physik und Chemie gekürt. Am Freitag verrät das norwegische Nobelkommittee, wer den diesjährigen Friedensnobelpreis bekommt. Als einzige der Auszeichnungen wird der Friedensnobelpreis nicht in der schwedischen Hauptstadt Stockholm, sondern im norwegischen Oslo verliehen.  dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
86322843.jpg
Europäische Filmakademie

Europäischer Filmpreis 2018: Die Nominierungen im Überblick

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden