1. Startseite
  2. Kultur
  3. Wulff verleiht Historikerpreis an Australier Clark

Auszeichnungen

11.11.2010

Wulff verleiht Historikerpreis an Australier Clark

Bundespräsident Christian Wulff überreicht Christopher Clark den deutschen Historikerpreis.

München (dpa) - Der australische Historiker Christopher Clark hat als erster Wissenschaftler aus dem fremdsprachigen Ausland den deutschen Historikerpreis erhalten.

Bundespräsident Christian Wulff überreichte ihm den mit 30 000 Euro dotierten Preis in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München. Der 50-Jährige wurde vor allem für sein Werk "Preußen. Aufstieg und Niedergang 1600 - 1947" ausgezeichnet. "Vermutlich ist es wahrscheinlich sogar die Distanz, die einen besonders klaren Blick auf die Ereignisse erlaubt", sagte Wulff über die Arbeit des Cambridge-Professors. Der Preis des Historischen Kollegs wird seit 1983 alle drei Jahre verliehen.

Historisches Kolleg

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Sabine Postel beim Sommer- Branchentreff der Film- und Medienstiftung NRW. Foto: Henning Kaiser
"Tatort"-Overkill

Sabine Postel kritisiert "Tatort"-Experimente

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket