Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Zum Faust drängt alles

Festival

22.11.2017

Zum Faust drängt alles

München schaut auf Goethes Drama

Johann Wolfgang von Goethes Theater-Tragödie „Faust“ soll 2018 fast ein halbes Jahr lang in München Bürger und Touristen begeistern. Wie die Veranstalter des Faust-Festivals gestern berichteten, werden mehr als 500 Veranstaltungen aus allen Genres angeboten. „Fünf Monate lang kann man fast jeden Tag sehen, wie sich Künstlerinnen und Künstler auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema „Faust“ auseinandersetzen“, erklärte Max Wagner, Geschäftsführer des Kulturzentrums Gasteig.

Das Festival soll vom 23. Februar bis zum 29. Juli dauern. Die Idee dazu entstand bei den Planungen zur Ausstellung „Du bist Faust – Goethes Drama in der Kunst“, die in diesem Zeitraum in der Kunsthalle München zu sehen ist. Ergänzend sollen nun Kreative aus anderen Bereichen Varianten zu dem Literaturklassiker schaffen und so neue Zugänge zu dem berühmtesten Werk Goethes (1749 – 1832) ermöglichen. Geplant ist unter anderem im Gasteig die Aufführung des ersten Faust-Films (F. W. Murnau), eine konzertante Opernaufführung in der Staatsoper sowie die Integration des Themas in die „Lange Nacht der Musik“ am 28. April 2018. Mit dabei sind u. a. auch der Bayerische Rundfunk, die Bell’Arte Konzertdirektion, das Filmfest, die Filmhochschule, die Lach- und Schießgesellschaft sowie Literaturhaus, Stadtmuseum, Volkstheater und NS-Dokumentationszentrum.

Das Festival soll über den reinen Kulturbereich hinaus wirken. Auch Hotels, Restaurants und Einzelhändler sollen das Thema aufgreifen. Rund 120 Partner werden das Kulturfest unterstützen, berichteten die Organisatoren. (dpa, AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren