Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutsches Rotes Kreuz startet Winterhilfe in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Oscar-Preisträger: Jared Leto wird Karl Lagerfeld spielen

Oscar-Preisträger
07.10.2022

Jared Leto wird Karl Lagerfeld spielen

Jared Leto bei der Premiere von "Spider-Man: No Way Home" in Los Angeles.
Foto: Jordan Strauss/Invision via AP, dpa

Weißer Zopf, hoher Hemdkragen, dunkle Sonnenbrille: Der in Hamburg geborene Karl Lagerfeld galt als Ikone der Modewelt. Jetzt nimmt sich Hollywood dem Leben des verstorbenen Chanel-Chefdesigners an.

Hollywood-Star Jared Leto (50) wird in einem geplanten Biopic den 2019 gestorbenen Modedesigner Karl Lagerfeld spielen. "Karl war schon immer eine Inspiration für mich", schrieb der Oscar-Preisträger ("Dallas Buyers Club") auf Instagram und Twitter.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Er sei ein "wahrer Universalgelehrter,  ein Künstler, ein Innovator, ein Leader und vor allem ein liebenswerter Mann" gewesen. Er teile mit dem Lagerfeld-Team eine "kreative Vision", den Modeschöpfer respektvoll zu würdigen und zugleich die künstlerischen Möglichkeiten einer Filmbiografie auszureizen.

Leto ist bei dem geplanten Projekt als Hauptdarsteller und als Co-Produzent an Bord. Auch langjährige Mitarbeiter von Lagerfeld, darunter Pier Paolo Righi und Caroline Lebar, wirken als Produzenten mit. Der Film werde die wichtigsten Beziehungen in Lagerfelds Leben behandeln, die durch eine "unberechenbare Linse" erzählt werden, teilte das Modeunternehmen auf Instagram mit.

Der in Hamburg geborene langjährige Chefdesigner der Modemarke Chanel stand für Pariser Chic und Eleganz. Weißer Zopf, hoher Hemdkragen und dunkle Sonnenbrille waren seine Markenzeichen.

Im Interview mit der Zeitschrift "Women’s Wear Daily" erzählte Leto, dass er bei seinem ersten Treffen mit Lagerfeld dem Modedesigner gesagt habe, er würde ihn eines Tages in einem Film darstellen wollen. Lagerfeld habe das gutgeheißen. Über einen Drehbeginn wurde noch nichts bekannt. Derzeit werde ein Regisseur gesucht, hieß es.

Leto wurde für seine Nebenrolle in dem Aids-Drama "Dallas Buyers Club" 2014 mit dem Oscar ausgezeichnet. Zuletzt spielte er in Filmen wie "Zack Snyder’s Justice League", "House of Gucci" und "Morbius" mit.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.