1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. 18 Rinderjahre auf dem Buckel

Landwirtschaft

01.11.2012

18 Rinderjahre auf dem Buckel

Dolle hat 18 Jahre auf dem Buckel.
Bild: Stephanie Millonig

Älteste Kuh hat heute Geburtstag

Dolle hat schon einen kleinen Milchsee produziert: 103000 Liter hat die Fleckviehkuh in ihrem bisherigen Leben gegeben. Am heutigen Freitag feiert Dolle ihren 18. Geburtstag, ein hohes Alter für ein Rindvieh, liegt doch der Stalldurchschnitt bei 5,1 Jahren, was etwas über dem bayerischen Mittelwert liegt.

Georg Hammerl zählt diese statistischen Daten auf. Der neue Leiter des Staatsgutes in Achselschwang hat sich mit dem Viehbestand vertraut gemacht und ist auf die Kuh mit dem hohen Alter gestoßen. Bayernweit rangiert Dolle aber erst auf Platz 30, verrät Hammerl und klingt fast ein wenig enttäuscht.

Dolle ist eine Horb-Tochter, ein Stier der auch Langlebigkeit vererbte. Auch die mütterlichen Gene lassen auf ein langes Kuhleben schließen: 15 Mal hat Mutter Dolli abgekalbt und ist damit ihrer Tochter an Fruchtbarkeit etwas voraus: Sechs Töchter und acht Stierkälber stammen von Dolle, mittlerweile gibt es laut Hammerl einen Enkel, zwei Urenkel und einen Ururenkel.

Mit 7085 Kilogramm durchschnittlicher Milchleistung im Jahr liegt sie mittlerweile auch unter dem Stalldurchschnitt von 9791 Kilogramm. „Der Zuchtfortschritt macht sich bemerkbar“, erläutert Hammerl. Sie sei eine eher kleine Kuh, ihre Fleckviehr-Kameradinnen im Stall sind größer. „Sie kommt mir vor, wie ein altes Mutterl unter großen Damen“, berichtet der Gutsleiter, dass Dolle ein ruhiges Tier sei, sofern er das sagen könne. Die Jubilarin bleibt von solchen Beurteilungen unberührt: Kurz schaut sie hoch, was der seltsame Auftrieb soll, dann wird wieder Silage gemampft.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren