Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. 3700 Teilnehmer werden zum Festzug erwartet

04.07.2010

3700 Teilnehmer werden zum Festzug erwartet

Hohenpeißenberg 43 Trachtenvereine, 23 Musikkapellen, elf Trommlerzüge und zwölf Festwagen werden zum 88. Lechgau-Trachtenfest am Sonntag, 11. Juli in Hohenpeißenberg erwartet. Unter den rund 3700 Festzugsteilnehmern werden auch fast alle Trachtenvereine aus dem Landkreis Landsberg sein. Damit richtet der "Bayerische Rigi" ein ganz besonderes Ereignis in der Region und vielleicht auch das bisher größte Trachtenfest im Lechgau aus.

Als ältester Verein im Lechgau obliegt den Hohenpeißenbergern eine ganz besondere Stellung, zumal der Sitz des Lechgau-Trachtenverbandes auf dem "Bayerischen Rigi" ist und alljährlich im September zum Gnadenbild der Muttergottes gewallfahrtet wird.

Schon im Jahre 1902 versammelten sich in der Berggaststätte einige Heimatverbundene und gründeten den ersten Trachtenverein der weiten Umgebung. Die meisten Vereine des Lechgaues sind in den 1920er Jahren gegründet worden, da konnten die Hohenpeißenberger schon ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Somit war der "Bayerische Rigi" oftmals Vorbild für andere, nicht zuletzt standen die Hohenpeißenberger Pate bei sechs Vereinen der Umgebung.

Deshalb verspricht das 88. Lechgau-Trachtenfest in Hohenpeißenberg zu einem ganz besonderen Fest der bayerischen Lebensart zu werden. Los geht´s im Festzelt am Ortsende Richtung Forst bereits am Donnerstag, 8. Juli mit einem Konzert von "Die Seer" aus Österreich. Das eigentliche Lechgaufest wird am Freitag, 9. Juli mit einem Sternmarsch durch vier Trommlerzüge um 19.30 Uhr eröffnet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Festtag beginnt um 10 Uhr

Anschließend spielen im Festzelt die jungen Riederinger Musikanten (bekannt aus dem Volkstheater) und die Rottauer Tanzlmusik zum Tanz auf.

Unter dem Motto "Boarisch am Rigi" geht es am Samstag mit dem großen Heimatabend weiter, bei dem ab 20 Uhr die Lechgauvereine und die Patenvereine mitwirken. Der große Festtag wird um zehn Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel begonnen.

Die Mittagszeit können die Gäste nicht nur beim Frühschoppen im großen Festzelt verbringen, es gibt auch eine Ausstellung im Haus der Vereine unter dem Motto "Der Lechgau stellt sich vor".

Immer wieder beeindruckend ist das Durcheinander, wenn um 13 Uhr Trachtler, Musiker und Festwagen Aufstellung nehmen, das sich dann um 13.30 Uhr in einen wohlgeordneten Festzug auflöst.

"Beim letzten Gaufest in Hohenpeißenberg im Jahre 1992 hatten wir genauso viele Vereine, aber die Vereine werden immer stärker und so wird der Festzug heuer großartig", meint Vorstand Rupert Fischer. Trotz der vielen Aufgaben im Vorfeld blickt er mit Freuden den Festtagen entgegen und wünscht sich bei diesem sechsten Gaufest in Hohenpeißenberg viele Besucher, keine Unfälle und natürlich schönes Wetter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren