Newsticker

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Sorgen vor deutlichem Wieder-Anstieg der Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Absage der Demo - eine vernünftige Entscheidung

Absage der Demo - eine vernünftige Entscheidung

Absage der Demo - eine vernünftige Entscheidung
Kommentar Von Alexandra Lutzenberger
28.05.2020

Dass die Veranstalter der in Landsberg geplanten Anti-Masken-Demo ein Einsehen haben, begrüßt LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger.

Die Demo abzusagen, ist eine gute und vernünftige Entscheidung. Sie zeigt zweierlei Dinge: wie aufwendig und wenig spontan solche Demonstrationen inzwischen geworden sind, aber auch, dass die Organisatoren von Levana sehr wohl auch Verantwortung übernehmen. Das ist ein gutes Zeichen. Denn wie in allen Dingen: Jeder kann eine andere Meinung haben, aber man sollte sie nicht auf Kosten anderer durchsetzen.

In Landsberg herrscht gerade Aufbruchstimmung. Alle freuen sich, dass die Geschäfte und Restaurants wieder aufhaben dürfen und wohl bald auch wieder das beliebte Inselbad. Alles, was diese langsame Rücknahme der Corona-Maßnahmen gefährden könnte, sorgt für Aufregung bei der Bevölkerung. Menschenansammlungen sind deshalb gerade äußerst umstritten. Dass sich Rolf Kron und seine Gruppe nun auf andere Wege besinnen, ihre Meinungen zu vertreten, ist deshalb ein gutes Zeichen für einen neuen Umgangston untereinander. Nicht Aggressionen und Anschuldigungen in den sozialen Medien sind gefragt, sondern vernünftige und sinnvolle Entscheidungen. Die Erfahrungen des Notfallmediziners Wolfgang Weisensee zeigen, wie wichtig das ist.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren