Newsticker

Corona-Folgen: Lufthansa bereitet Mitarbeiter auf Einschnitte vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Absagen wegen Corona: Hysterie oder Notwendigkeit?

Absagen wegen Corona: Hysterie oder Notwendigkeit?

Absagen wegen Corona: Hysterie oder Notwendigkeit?
Kommentar Von Margit Messelhäuser
09.03.2020

Da sich das Coronavirus weiter verbreitet, stehen immer mehr Veranstaltungen auf der Kippe.  Was LT-Redakteurin Margit Messelhäuser von den Vorsichtsmaßnahmen hält.

Die Vorstellung ist gruselig: Ein Eishockey-Play-off-Spiel vor leeren Rängen. Gerade der Höhepunkt, dem jeder Sportler entgegenfiebert, findet ohne den Support der eigenen Fans statt – eigentlich ein Unding. Und doch könnte es auch in Landsberg dazu kommen. Je nach dem, wie sich die Verbreitung des Coronavirus’ fortsetzt.

Die Eiskunstläufer hatten am Sonntag noch Glück: Ihre Eisgala in Landsberg, zu der rund 1500 Zuschauer kamen, lief bereits, als Gesundheitsminister Jens Spahn seine Empfehlung gab, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern abzusagen. Die Eishockey-Abteilung muss jetzt abwarten.

Wichtige Einnahmen gehen verloren

Doch ganz abgesehen von der möglicherweise gespenstigen Stimmung im Stadion gehen dem Verein natürlich auch wichtige Einnahmen verloren. Aber kann man das gegen die Gesundheit, die Besucher möglicherweise aufs Spiel setzen, gegenrechnen? Sicherlich nicht. Die Gesundheit ist und bleibt das höchste Gut.

Absagen wegen Corona: Hysterie oder Notwendigkeit?

Auch wenn immer wieder betont wird, dass dieses Virus Menschen ohne Vorerkrankung kaum gefährlich werden kann: Wer kann garantieren, es nicht an geschwächte Menschen weiterzugeben? Insofern ist die Maßnahme durchaus sinnvoll. Die Sportvereine, Fans und Sportler – aber auch andere Veranstalter – werden wohl in den sauren Apfel beißen müssen. Traurig, aber wenn es Todesopfer verhindert, auf jeden Fall sinnvoll.

Mehr zum Thema: Coronavirus: Finden Nightgroove und Autosalon in Landsberg statt?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren