22.07.2010

Änderungen vertagt

Änderungen vertagt
3 Bilder
Unter dem Anbau im Pausenhof der Wolfgang-Kubelka-Realschule in Schondorf ist ein Imbisswagen aufgestellt, in dem eine ortsansässige Metzgerei den Pausenverkauf übernimmt. Fotos: Thorsten Jordan

Schondorf Es ist eine lange Schlange, die sich in den Pausen vor dem Imbisswagen bildet. Viele Schüler der Schondorfer Wolfgang-Kubelka-Realschule decken sich dort mit Verpflegung ein. Der Wagen steht im Innenhof der Schule. Der Kreisausschuss hat sich jetzt ein Bild vor Ort gemacht, weil die Verantwortlichen der Schule neben einem Raum für den Pausenverkauf auch Anpassungen der Schulräume an den neuesten Standard und den Neubau einer Sporthalle wünschen. Doch dem Landkreis fehlt das Geld dazu.

Es sind große Summen, die aktuell und in den nächsten Jahren für Schulen ausgegeben werden: 13,2 Millionen Euro für die Generalsanierung des Schulzentrums an der Platanenstraße in Landsberg, rund 17 Millionen Euro für den Neubau der Realschule in Kaufering. Die aktuelle Haushaltslage lasse ein weiteres Großprojekt nach Ansicht der Kreisverwaltung daher nicht zu.

Eine umfassende Lösung der baulichen Probleme, ein Neubau einer Sporthalle und die Anpassung der Schule an heutige Anforderungen wird zurückgestellt. Diese Entscheidung traf der Kreisausschuss einstimmig. "Wir haben die Schule nicht vergessen, wollen aber auch keinen Schnellschuss", sagte Landrat Walter Eichner zu möglichen Übergangslösungen. Schließlich stehe er in Kontakt mit einer benachbarten Firma, deren Grund möglicherweise für eine Erweiterung der Schule genutzt werden könne.

Beim Rundgang durch die Schule machten Schulleitung, Lehrer und Eltern auf die Probleme aufmerksam. Über den Pausenverkauf hinaus bestehe Bedarf für eine Mittagsverpflegung und einen Mehrzweckraum. Der im Anbau errichtete Mehrzweckraum werde bereits seit Jahren als Klassenzimmer genutzt. Neben einer Küche und einem Raum für die Essensausgabe fehle ein Aufenthaltsraum, der auch für kleine Veranstaltungen genutzt werden könne.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie sich die Kreisräte überzeugen konnten, ist das Schülercafé nicht für den Pausenverkauf geeignet. Zudem ist die Nutzung laut Schulleiter Klaus Markowski zweckgebunden, weil die Einrichtung aus Mitteln des Kultusministeriums finanziert wurde. Wie Kreisbaumeister Andreas Magotsch sagte, würde eine Mitnutzung des Sozialraums mit Küchenzeile in der gemeindlichen Sporthalle allein im Innenbereich Anpassungskosten in einer Größenordnung von 250 000 Euro verursachen. Weitere Varian-ten, wie ein Anbau an die Mittagsbetreuung der Grundschule oder den Umbau der bislang vom Hausmeister genutzten Räume, seien nur mit hohem Aufwand zu realisieren.

Neue Probleme

So bleibt in Schondorf vorläufig alles beim Alten. Neubau und Anpassungen können nach Einschätzung der Verwaltung erst mittelfristig erfolgen. Der Sportunterricht müsse daher weiterhin in der Schulturnhalle sowie der Sporthalle in Eching stattfinden. Weitere Probleme deuten sich laut Konrektor Peter Adam schon an. Die Ganztagsbetreuung werde nicht nur von Eltern nachgefragt, auch das Kultusministerium will sie 2011/2012 im Angebot der Schulen wissen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MBE_9232a(1).jpg
Live-Ticker

AfD-Politikerin Storch sorgt in Landsberg für Protest

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden