1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. AfD-Spitzenpolitikerin Beatrix von Storch kommt nach Landsberg

Landsberg

12.09.2018

AfD-Spitzenpolitikerin Beatrix von Storch kommt nach Landsberg

Die AfD-Bundespolitikerin Beatrix von Storch spricht am Sonntag in Günzburg bei einer Parteiveranstaltung der Alternative für Deutschland. 
Bild: Bernhard Weizenegger

Die AfD veranstaltet einen Wahlkampfabend im Sporzentrum in Landsberg. Proteste gegen die Veranstaltung sind geplant.

Steht Landsberg eine Großdemonstration gegen den Wahlkampfauftritt von AfD-Politikerin Beatrix von Storch bevor? Die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD) kommt am Donnerstag, 20. September, zu einer Veranstaltung des Kreisverbands Oberbayern Süd-West ins Landsberger Sportzentrum. Mit Protesten ist wohl zu rechnen – auch wenn bislang offiziell keine Gegenveranstaltung angemeldet ist, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt.

„Bislang ist keine Gegendemo angemeldet“, so Michael Strohmeier, der stellvertretende Leiter der Polizei Landsberg. Dennoch bereite man sich auf einen Einsatz vor. „Wir haben das Ohr am Puls der Zeit. Das heißt: Wir blicken in die sozialen Medien.“ Beispielsweise bei Facebook äußerten am Mittwoch einige Landsberger ihrem Unmut über den Besuch der AfD-Politikerin in der Stadt. Eine Protestaktion, wie im Juni 2016, als der Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke im Sportzentrum auftrat, scheint wahrscheinlich. Zuletzt protestierten Hunderte Menschen in Dachau, Peiting und Weilheim gegen Auftritte von AfD-Spitzenpolitikern.

Die Polizei ist auf jeden Fall im Einsatz

Für die Polizei geht es in Landsberg darum, den öffentlichen Raum zu sichern. „Die öffentliche Sicherheit muss gewährleistet werden“, sagt Michael Strohmeier. Inwiefern der Veranstalter, also die AfD, den Zugang ins Sportzentrum regle, sei noch offen.

Während es bei der Veranstaltung des Kreisverbands Oberbayern Süd-West – er umfasst die Landkreise Landsberg und Garmisch-Partenkirchen – im Sommer 2016 unter anderem um den Jahrestag des Volksaufstandes gegen das Regime in der ehemaligen DDR ging, geht es diesmal um den Landtagswahlkampf. Inwiefern der Besuch von Beatrix von Storch das Landsberger „Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus“ auf den Plan rufen wird, ist noch offen. „Wir sind gerade intern dabei, das abzuklären. Wir werden was machen, aber in welcher Form – das ist noch die Frage“, so der Vorsitzende Moritz Hartmann. Beim Höcke-Besuch 2016 mobilisierte das Bürgerbündnis rund 350 Besucher, die an einer Kundgebung auf dem Hauptplatz teilnahmen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_5793.tif
Untermeitingen

Fachgeschäfte für den Lechpark?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden