Newsticker

Große Nachfrage wegen Coronavirus: WHO warnt vor Engpässen bei Grippeimpfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Aktion in Landsberg: Eine Kette aus Steinen gegen die Corona-Tristesse

Landsberg

11.04.2020

Aktion in Landsberg: Eine Kette aus Steinen gegen die Corona-Tristesse

Stündliche wird die Steinschlange am Reischer Talweg in Landsberg länger.
Bild: Julian Leitenstorfer

Plus Am Reischer Talweg in Landsberg werden bunt bemalte Steine zu einer Kette aneinandergelegt. Was darauf zu sehen ist.

In der Corona-Krise gibt es viele Aktionen, die den Zusammenhalt stärken und die Einsamkeit lindern helfen sollen. Kinder malen Bilder von Regenbogen und hängen sie ins Fenster, auf Balkonen und Terrassen wird musiziert und in Landsberg werden Steine bunt bemalt und am Reischer Talweg zu einer Steinschlange aneinander gelegt. Und die wird stündlich länger.

Seit über einer Woche läuft die Aktion. Die Initiatoren haben lediglich einen Zettel hinterlassen, der den Anfang der Steinschlange bildet. „Das ist ein Spiel“ steht darauf zu lesen. Und es wird erklärt, wie es geht. Zu Hause soll ein Stein bunt bemalt werden und dann zu den anderen gelegt werden. „Wir sind gespannt, wie lang die Schlange wird“, schreiben die Initiatoren. Mittlerweile ist die Schlange am östlichen Ende des Reischer Talwegs auf über 500 Steine beziehungsweise etwa 40 Meter angewachsen. Und stündlich werden es mehr. Und auch auf der westlichen Seite des beliebten Rad- und Spazierwegs am Ortseingang von Reisch gibt es eine Steinschlange mit rund 200 Steinen.

Bunt bemalt, mitunter äußerst kreativ, sind die Steine.
Bild: Julian Leitenstorfer

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Steine in allen Farben liegen dort. Ostergrüße stehen darauf, lustige Gesichter mit einem Lächeln sind zu sehen und natürlich Osterhasen. Immer wieder halten Eltern und ihre Kinder an und legen Steine dazu. Auch Johannes Brunner, der unweit des Reischer Talwegs wohnt, freut sich über das Gesamtkunstwerk. „Die Kinder setzen damit ein Zeichen gegen die überall grassierende Corona-Tristesse“, schreibt er unserer Zeitung. Ein aus seiner Sicht positiver, lebensbejahender, bewundernswerter Beitrag vieler kleiner Künstler zur andauernden Krise. „Alle, die in dieser eingeschränkten Zeit den Reischer Talweg nutzen, um ein bisschen Luft zu schnappen, erfreuen sich an den einzelnen Steinen, an den vielen Unterschieden und am täglichen Wachsen der Schlange.“

Es gibt weitere Aktionen in Landsberg

Mittlerweile findet die Aktion auch Nachahmer am Wiesenring und in der Birkenstraße. Und auch in der Pfarrei Zu den Heiligen Engeln werden Steine bemalt. Kinder, Eltern und Erwachsen bemalen Steine und legen sie irgendwo aus, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Gemeindereferentin Regina Weber-Mittermeier ruft dazu auf: „Bringt mit euren Familien den Stein mit ,ins Rollen’! Gestaltet Steine der Hoffnung, die die Osterbotschaft verbreiteten.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren