1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Alle für Unterdießen

Dorffest

13.08.2016

Alle für Unterdießen

Auch der Landrat hilft mit

In der Bewerbung ums Bayern-3-Dorffest war am Freitagnachmittag für Unterdießen noch Luft nach oben: Auf Rang vier der sechs Dorffest-Bewerber standen die Fuchstaler, hinter Moosbach, Dietersburg und Wörnitz, aber vor Schirnding und Kellmünz/Pleß. Aber es kann ja noch bis 24. August abgestimmt werden – und die Unterdießener versuchen, möglichst viele Unterstützer zu mobilisieren.

Ein prominenter Fürsprecher meldete sich bereits kurz nach dem Beginn des Votings per Pressemitteilung aus dem Landratsamt: Auch Landrat Thomas Eichinger will mithelfen, dass die Riesenfete mit mehreren Zehntausend Besuchern am Samstag, 10. September, in den Landkreis kommt: „Unterstützen Sie die Bewerbung und wählen Sie mit“, appelliert der Landkreischef an die Bürger zwischen Lech und Ammersee, die auch über die Internetseite des Landratsamts (www.lra-ll.de) zur Abstimmung geleitet werden.

Und Fuchstals Verwaltungschef Gerhard Schmid, der die Dorffest-Bewerbung abgegeben hatte, hofft auch noch auf die Solidarität von ganz Oberbayern, die der Unterdießener Bewerbung einen ziemlichen Schub geben würde. Zwar bat Schmid schon um Unterstützung von Regierungspräsidentin Brigitta Brunner. Die von Schmid angekündigte Pressemitteilung ließ aber noch auf sich warten. Schließlich wohnt in Oberbayern ja rund ein Drittel der gesamten Bevölkerung Bayerns. Doch die Größe eines Regierungsbezirks sagt halt noch nichts über die Gewinnchancen beim Dorffest aus: Am Freitagnachmittag führte jedenfalls Moosbach aus der vergleichsweise bevölkerungsarmen Oberpfalz.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In Unterdießen setzt man aber vor allem darauf, Unterdießen-Fans über Facebook zu erreichen, nachdem aus einem eher lustigen Einfall von Verwaltungschef Schmid in den vergangenen Tagen Ernst wurde, erzählt dessen Mitarbeiterin Eva Sporer. Die Unterdießenerin, die im Rathaus sonst vor allem für den Sitzungsdienst und Grundstücksangelegenheiten zuständig ist, ist jetzt quasi zur Dorffest-Sachbearbeiterin avanciert.

Anfang August sei den Unterdießenern signalisiert worden, dass sie unter den sechs Dorffest-Bewerbern sind und dann musste auf die Schnelle noch ein Filmchen gedreht werden, um die Fuchstaler Gemeinde vorzustellen, berichtet sie weiter. Gut, dass auch schon einiges Archivmaterial vorhanden war, wie Sporer berichtet. Auf dem zweiminütigen Film präsentieren sich die Unterdießener als ziemlich lebenslustiges Völkchen mit Blasmusik und Feuerwehr, das sich gut mit Essen und Trinken zu versorgen weiß und es mit dem Motto „Wir wissen das Leben zu genießen. Und wenn es nichts zu genießen gibt, wissen wir, wie man Abhilfe schafft!“ hält. (ger)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren