Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Anbau an den Kindergarten

27.03.2008

Anbau an den Kindergarten

Um die Betreuung ihrer Kinder auszubauen wird die Gemeinde Egling an den Kindergarten einen Neubau anschließen.

"Der Bedarf an längerer Betreuung wird immer größer", sagt Rathauschef Leonhard Wörl. Und so benötigt der Kindergarten durch die Vorkindergartengruppe und die Nachmittagsbetreuung der Schulkinder mit Küche, Ess- und Schlafraum zusätzliche Räume. Im Neubau wären Räume für Kinderkrippe, Mittagsbetreuung und Hort vorhanden, sagt Planer Franz Kollmann in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Dabei stellte Kollmann auch die ersten Planungen vor, denen der Gemeinderat zunächst zugestimmt hatte. Demnach hätte das Heimatmuseum in der alten Schule untergebracht werden sollen. Der frei gewordene Raum hätte für die Mittagsbetreuung ausgebaut werden sollen. Die Kosten für dieses Konzept lagen bei rund 290 000 Euro, die komplett von der Gemeinde zu tragen gewesen wären. Geld für die Maßnahme wurde im Haushaltsansatz bereits berücksichtigt.

Die Kosten für dieses Konzept erschienen Bürgermeister Leonhard Wörl und einigen Räten allerdings zu hoch. Deswegen wurde zusammen mit Planer Kollmann ein zweites Konzept erarbeitet, das einen Neubau an den bestehenden Kindergarten vorsieht. Die Kosten dafür werden auf rund 600 000 Euro geschätzt. Eine staatliche Förderung sei für die Kinderkrippe (etwa 60 Prozent) und den Hort (40 Prozent) zu erwarten. "Bei der Realisierung des ersten Konzeptes wird es keine Zuschüsse geben", sagt Wörl.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Da die räumlichen Möglichkeiten beim zweiten Konzept "erhebliche Vorteile" mit sich bringen, hat sich der Gemeinderat ohne Gegenstimme für den Neubau an den Kindergarten entschieden. Nach der Entscheidung wird sich die Gemeinde jetzt um einen vorzeitigen Baubeginn bemühen. Nach Ansicht von Bürgermeister Wörl soll die Baumaßnahme spätestens im Juni begonnen und zum Jahresende abgeschlossen werden.

Derzeit besuchen laut Leonhard Wörl 73 Mädchen und Buben den Eglinger Kindergarten. Zu den drei Kindergartengruppen kommt noch eine Vorschulgruppe, in der die Kinder an einem Vormittag auf die Schule vorbereitet werden. Im kommenden Kindergartenjahr 2008/2009 werde es bei der Belegung kaum Änderungen geben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren