Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Andreas Graf geht: Das Ende einer Ära

Andreas Graf geht: Das Ende einer Ära

Kommentar Von Thomas Wunder
18.07.2020

Andreas Graf war 47 Jahre im Landratsamt in Landsberg tätig. Mit seinem Abschied geht eine Ära zu Ende, findet LT-Redakteur Thomas Wunder.

Er wird es nicht gern hören. Aber mit dem Abschied von Andreas Graf geht im Landratsamt eine Ära zu Ende. Sein ganzes Berufsleben, 47 Jahre, war er dort tätig, durchlief alle Abteilungen und wirkte bei vielen wegweisenden Entscheidungen mit. Andreas Graf war wichtiger Ratgeber für Landrat, Kreisräte, Bürgermeister und Bürger.

Ein großer Abschied, wie jener für den langjährigen Kreiskämmerer Jürgen Felbinger im Juli 2016, fällt aufgrund der Corona-Beschränkungen aus. Andreas Graf ist darüber bestimmt nicht unglücklich. Von seinen Kollegen wird er sich intern verabschieden. Aber in den Vordergrund drängen, das wollte er sich nie.

Er wird vielen in Erinnerungen bleiben

Dennoch wird er vielen Menschen im Landkreis Landsberg in Erinnerung bleiben: als der Mann der Zahlen bei Bundestags-, Landtags-, Europa- und Kommunalwahlen, als Prüfer der kommunalen Haushalte, als Erklärer schwieriger kommunalrechtlicher Angelegenheiten, als Referent an der Verwaltungsschule, als „Mr. Landratsamt“ eben.

Mehr über Andreas Graf lesen Sie hier: Landsberg: Mr. Landratsamt sagt Servus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren