1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Andreas Zeck hört auf

Eishockey

11.03.2017

Andreas Zeck hört auf

Andreas Zeck hat die Riverkings drei Mal in Folge ins Play-off-Viertelfinale geführt, jetzt ist er als Trainer des Eishockey-Bayernligisten zurückgetreten.
Bild: Thorsten Jordan

Der Landsberger Trainer hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Riverkings verabschiedeten ihn bei der Abschlussfeier .

Landsberg Riverkings-Trainer Andreas Zeck hatte nach dem Ausscheiden seiner Mannschaft in den Play-offs gegen Memmingen angekündigt, sich früh entscheiden zu wollen, ob er weitermacht. Bereits gestern hat er bei der Jahresabschlussfeier der Landsberger Eishockeyspieler mitgeteilt, dass er nicht mehr zur Verfügung stehe. Zeck hatte das Amt im Dezember 2014 übernommen, als Alexander Wedl zurückgetreten war. In allen drei Bayernliga-Jahren brachte Zeck die Mannschaft bis ins Play-off-Viertelfinale. Gestern organisierte der Verein für ihn die Abschiedsparty. Zudem wurden die Trikots versteigert und es gab eine Tombola.

Die Belastung, das hatte Zeck bei seinem Saisonrückblick schon angedeutet, sei einfach enorm gewesen. „Ich habe Familie, zwei Kinder, die ein und drei Jahre alt sind, und bin an fünf Abenden in der Woche nicht zu Hause.“ Auf der anderen Seite habe ihm die Arbeit mit der Mannschaft aber auch sehr viel Spaß gemacht - deshalb hatte Zeck um  Bedenkzeit gebeten. Doch jetzt gehe erst mal die Familie vor.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
rz7lp12-71ym7bhp81ytnued7bg_original.jpg

Mehr als nur McDonalds und Donald Trump

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden