Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Asylbewerber geht mit Messer auf Sicherheitsdienst los

Region Landsberg

15.11.2018

Asylbewerber geht mit Messer auf Sicherheitsdienst los

In einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Weilheim-Schongau ist es zu einer Messerattacke gekommen. Ein Bewohner ging auf die Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes los.
Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Messerattacke in einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Weilheim-Schongau: Die Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes können den Täter überwältigen.

In einer Asylbewerberunterkunft in Rottenbuch (Landkreis Weilheim-Schongau) ist es am Mittwochabend zu einer Messerattacke gekommen. Wie die Polizei mitteilt, bedrohte ein ein 21-Jähriger aus Sierra Leone zunächst einen Mitbewohner aus Uganda. Der Mann befand sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation und wurde von zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes angesprochen.

Plötzlich griff er zu einem Brotzeitmesser und ging auf einen der Mitarbeiter los. Der 24-Jährige konnte den Angriff jedoch abwehren. Anschließend versuchte der Mann aus Sierra Leone noch, mit einer Stange in Richtung des zweiten Mitarbeiters zu schlagen, jedoch konnte auch dieser Angriff abgewehrt werden. Die Security überwältigten den Mann und fixierten ihn bis zum Eintreffen der Polizei am Boden. Der Asylbewerber wurde in eine Psychiatrie eingewiesen. Ihn erwarten nun Verfahren wegen mehrfacher Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren