1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Attraktiv mit Schattenseiten

13.04.2016

Attraktiv mit Schattenseiten

Pendler

Der Landkreis Landsberg ist attraktiv. Das belegen nicht nur aktuelle Zahlen, sondern auch Prognosen. Schließlich zählt er zu den zehn bis 2030 am stärksten wachsenden in Deutschland. Dass immer mehr Menschen in unsere Region ziehen, ist erfreulich, hat aber auch seine Schattenseiten. Dass Grundstücks-, Haus- und Wohnungspreise steigen freut wohl nur die Eigentümer. Die Gemeinden bekommen zwar neue Steuerzahler, müssen aber auch für die notwendige Infrastruktur sorgen.

Positiv gestimmt sein dürfte die heimische Wirtschaft. Immer mehr Menschen pendeln in den Landkreis, um hier zu arbeiten. Das spricht für einen attraktiven Standort und schlagkräftige Unternehmen. Wo sich die Zunahme der Pendlerströme negativ bemerkbar macht ist auf der Straße und auf der Schiene. Nicht nur wegen der Tunnelbaustellen ist die A96 zwischen Landsberg und München immer häufiger dicht. Der Ausbau auf drei Fahrstreifen wäre nicht nur ab Oberpfaffenhofen notwendig. Auf der Bahnstrecke zwischen Kaufering und München ist vor allem der Abschnitt zwischen Pasing und Buchenau ein Nadelöhr. Dort bremsen sich Güter-, Nah- und Fernverkehr sowie S-Bahn auf nur zwei Gleisen täglich aus. Doch gerade in Sachen Verkehr können der Landkreis und seine Gemeinden wenig ausrichten. Das ist Sache von Staat und Bund.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
leit273657328.JPG
Region Landsberg

Die Bahn baut, die Pendler fahren Bus

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen