Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Auf Baden hatten die Radler keine Lust

Landkreis Landsberg

27.06.2017

Auf Baden hatten die Radler keine Lust

Den Stadtradlern oblag es, bei ihrer Auftaktfahrt in Lechmühlen zusammen mit Gästen auch den neuen „Lechhanslradweg“ offiziell zu eröffnen.

Stadtradl-Akteure nahmen auch an der Einweihung des „Lechhanslradweg“ teil.

Bei schon beinahe traditionell schlechtem Wetter und Dauerregen begann das Stadtradeln 2017. Rund 60 Radlbegeisterte trotzten dem schlechten Wetter und ließen sich vom stetigen Regen nicht aufhalten.

Die Tour begann um 9.30 Uhr am Parkplatz Mutterturm in Landsberg und die Stadtradler fuhren über den Englischen Garten, die Obere Wiesen über Erpfting, Ellighofen, Unterdießen, Oberdießen, Asch, Seestall, Lechmühlen, Mundraching, Stadl und Pflugdorf nach Thaining.

In Lechmühlen wurde der neue Themenradweg „Lechhanslradweg“ eingeweiht. Es handelt sich um ein gemeinsames Radwegeprojekt des Landkreises Landsberg und des Nachbarlandkreises Weilheim/Schongau. Es werden dabei die wichtigsten Wirkungsstätten des Lechhansl angefahren. Günter Kraus vom Arbeitskreis Kultur Seestall hielt einen Kurzvortrag zum Barockmaler Johann Baptist Baader, der in der Vergangenheit leider in Vergessenheit geriet.

Bei der Ankunft in Thaining wurden die Radler von der Blaskapelle Thaining begrüßt. Nach den Begrüßungsansprachen von Bürgermeister der Gemeinde Thaining, Leonhard Stork, dem Stadtradllandkreiskoordinator Rainer Mahl und dem stellvertretenden Landrat Peter Ditsch, wurde den Radlern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Von der Besichtigung des neuen Dorfladens, über Führungen im Rochlhaus und der Wallfahrtskirche St. Wolfgang bis zum freien Eintritt ins Warmfreibad, was bei dem wechselhaften Wetter kaum angenommen wurde. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren